Category Archives for Kommunikation

einzigartig & respektvoll & wohlwollend

Ein Mensch ist ein Subjekt, einzigartig. Es gibt dich und mich nur einmal.  Etwas in dir will sich von innen heraus entfalten – das, was in dich hineingepflanzt wurde.

 

respektvoll und wohlwollend

Seit Jahrhunderten wurden und werden Menschen als Objekte gesehen und behandelt. Gerald Hüther nennt das Objektifizierung. Wir haben erlebt und gelernt, dass  “ich” und “du” eine Figur auf dem jeweils eigenen Spielfeld sind – und das behindert ein respektvolles Miteinander. Auch die Natur wird als solche behandelt, zum eigenen Benutzen – und ich bin in eine solche Welt hineingewachsen. Die Eltern kannten es nicht anders – und das Schulsystem unterstützt die individuelle Entfaltung als Subjekt immer noch nicht…….

Du möchtest deine eigene Wahrheit ausdrücken, dich nicht verbieten, verbiegen – nicht um jeden Preis?

Dann mach dich auf, verfolge die Spur, die dich zu dem Menschen gemacht hat, der du heute bist. Was ist in dich hineingepflanzt worden? Was möchte sich aus dir selbst heraus entfalten. Intuitiv spürst du das…..

http://www.lebenswendezeiten.de

 

Wohlwollend selbst sein – Teil 1

Liebevoll verbunden sein – das ist wohl unser aller Sehnsucht als soziale Wesen. Ich habe den Anspruch heruntergeschraubt: wohlwollend miteinander sein – das ist realistischer.  Respektvoll und großzügig ist ein anderer Vorschlag.

Und dieses Bedürfnis nicht zugunsten des mindestens so bedeutsamen Bedürfnisses nach Selbstausdruck zurückstellen oder gar vernachlässigen bringt das gesunde Gleichgewicht zwischen Einzigartigkeit leben und Verbundenheit. (dazu morgen mehr)

Verbunden sind wir ja – als Menschheit ein Ganzes – aber weit entfernt davon, das auch zu leben. Evolutionär kommt zuerst  das ganz individuelle Überleben und dann die Gruppe, der Stamm. Und dann das Gegeneinander der Stammesgruppen, die Abgrenzung, um die Zusammengehörigkeit und Identität zu stärken. Ein weiter Weg zum globalen Dorf.

Wie wäre es mit “Empathhausen”? Gerade bin ich sehr inspiriert und erfüllt vom GFK-Sommerfestival zurück.  So reichhaltig war das selbstorganisierte Open-Space Festival, dass ich bereits für das Sommerfestival 2022 angemeldet bin. In so einem Umfeld möchte ich im Alltag, sprich hier leben – Empathhausen im Würmtal.

Mein Beitrag dazu ist die Praxisgruppe hier in Gauting und die VHS-Kurse zu Gewaltfreien Kommunikation. Noch viel wichtiger: die Haltung der GFK leben, unvermeidlich Fehler machen – und wieder korrigieren.

http://www.lebenswendezeiten.de

 

News & Inspiration Juli 2021

1. Zitat des Monats: “Tanzt, tanzt ….
2. wer bist du? – die bedeutsamste Frage deines
Lebens
3.Lebst du verbunden?
4.kurze youtube videos zu diesen beiden
Bedürfnissen
5.Humandesign und Genekeys Coaching online

 

1. Zitat des Monats: “Tanzt, tanzt…. vor allem aus der Reihe” – eine Karte mit diesem Titel ermutigte mich vor etwa 30 Jahren… und ich war sicher, dass das ganz leicht umzusetzen ist. Kleiner Irrtum: dieses „aus der Reihe tanzen“ enthält mehr Risiken als ich damals dachte. Wenn du dich anders als üblich verhältst bekommst du Ablehnung, Zurückweisung oder du wirst ausgeschlossen. Ganz du selbst sein braucht ein Standing und Übung. Die Angst, nicht mehr geliebt zu sein ist oft größer als der Wille.

2. Wer bist du? Was macht DICH aus?

Alles in deinem Leben, deine Werte, die Wahl deiner Beziehungspartner*innen, deine Definition von Arbeit, dein Umgang mit Schmerz und Schatten, wurzelt in deiner Antwort auf diese eine Frage. Wer bist du?

Du bist als Unikat geboren! In dieser Frage kann ich dir Fingerzeige anbieten und dir Deine Ressourcen aufzeigen. Hier kann ich Thesen anbieten über das, was du bei Deiner Geburt von deinen Ahnen geerbt und deiner Seele mitgebracht hast. Und wenn Du nicht stromlinienförmig geworden bist, lebst du als gewordenes Original.

Lebst du deine Einzigartigkeit? Was taucht jetzt in dir auf? Was bewirkt die unglaubliche Anpassung und Gleichschaltung?

3. Lebst du verbunden? wie viele bewusste Momente der Verbundenheit mit dir selbst gibt es tagsüber in deinem Alltag? Wie sehr bist du von klein auf dabei unterstützt worden, frei, mutig und neugierig herauszufinden, wer du wirklich bist?

Dieses “sei mutig | sei kühn | sei Du” ist mindestens so leicht zu lesen, wie “tanz´ aus der Reihe”. Es zu leben ist letztlich die Lebensaufgabe: einzigartig & verbunden zu leben.

4. Mit Experimentierlust habe ich kurze youtube-videos zu diesen beiden Bedürfnissen – Autonomie und Verbundenheit – gemacht. Im Sinn von Marshall Rosenbergs Ermutigung der “no talent show” wage ich es, mich mit meinen bescheidenen Gitarren- und Singkünsten zu zeigen. Liedtexte u.a. von Iria Schärer und ein paar Gedanken mögen dich inspirieren, vielleicht sogar zum Selbersingen? Vielleicht zum kostenlosen Coaching-Vorgespräch mit mir?

5. Begleitung in Wendezeiten des Lebens: Humandesign und GenekeysCoaching live und/ oder online per zoom. Immer wieder staune ich in meinem HumandesignCoaching, wenn ich frage, “gab es im Jahr xy ein ganz besonderes Ereignis” und als Antwort die Bestätigung erhalte. Zu Lebenszyklen werde ich in den nächsten Blogbeiträgen schreiben.

 

Mit einem Lächeln wünsche ich Dir
einen reichen Sommer und
Vertrauen in  die 
größere Ordnung & den evolutionären Prozess.

in ständiger Weiterentwicklung, mit Rückschritten und beglückenden Fortschritten. Meine Aufgabe ist das Teilen meiner Erfahrungen und meines erworbenen Wissens.

Und ich freue mich, wenn du meine Informationen weitergibst. Vielleicht kann sie ein Freund eine Kollegin, zukünftige Eltern oder Eltern von Jugendlichen brauchen.

Anna Haußer, Human Design & Genekeys Coaching und Dialogkultur.Telefon 089 8503087, Bergmoserstr.5, 82131 Gauting.

www.lebenswendezeiten.de , www.lebenswendezeiten.de/blog/
www.facebook.com/HausserA
buche ein kostenfreies Vorgespräch

einzigartig & verbunden

In meinem  70. Lebensjahr schwinge ich mich noch einmal auf und zeige mich mit meiner Mission. 

Auf youtube gibt es bereits einige kurze Videos, in denen ich Lieder singe, deren Texte das ausdrücken, wofür ich gehe, z.B. “Ja, sagen, immer wieder Ja sagen, immer wieder durchatmen, immer wieder neu”, ein Lied von Iria Schärer.

Und eine kleine Erinnerung an den GFK Praxisabend nächsten Mittwoch – ausnahmsweise!

Menschen heilen von ihrem Schmerz, wenn sie eine authentische Verbindung zu einem anderen Menschen haben.” Marshall Rosenberg

www.lebenswendezeiten.de

 

“Gewaltfrei“ zu kommunizieren heisst nicht….

“Gewaltfrei“ zu kommunizieren heisst nicht vorsichtig oder gar weich gespült. Es heisst NICHT nicht mehr sagen zu können, was Sache ist, was ich will und nicht will und auch mit Kraft und Überzeugung dafür einstehen zu können, was mir  wichtig ist, und was ich gerade brauche! Ganz im Gegenteil!

Übermorgen, am Mittwoch, den 9. Juni findet wieder eine Praxisgruppe statt. 20 Uhr ausnahmsweise, weil ich vorher eine Zoom-Fortbildung habe. Bitte weitersagen und anmelden: kontakt@lebenswendezeiten.

Gewaltfrei kommunizieren lernen.  Praxisabend jeden 2. Mittwoch im Monat von 19.30 – 21.30 Uhr

……. auch mit Kraft und Überzeugung dafür einstehen zu können, was mir  wichtig ist, und was ich gerade brauche! Ganz im Gegenteil! Und es braucht Übung, Übung, Übung….

Es gibt keine Vorbedingungen für die Teilnahme. Vielleicht doch: die ernsthafte Suche, die Sehnsucht nach Frieden in sich selbst – als Beitrag für den Frieden in der Welt. 

Es gibt es wieder ein Live-Seminar. Ich habe den ausgefallenen Basics-workshop und den Vertiefungstag an der VHS zusammengefasst – in Intensiv-Tag für Anfänger*innen und jene, die ihr Wissen stabilisieren und vertiefen wollen. einfach spannend:

Gewaltfrei kommunizieren lernen.  Tagesseminar an der VHS Würmtal am Samstag, 19. Juni 21 von 10 – 17 Uhr.

Gewaltfrei“ zu kommunizieren heisst nicht vorsichtig oder gar weich gespült. Es heisst NICHT nicht mehr sagen zu können, was Sache ist, was ich will und nicht will und auch mit Kraft und Überzeugung dafür einstehen zu können, was mir  wichtig ist, und was ich gerade brauche! Ganz im Gegenteil! Was heisst es? Es…

In diesem Tagesseminar erfahren und erleben Sie die grundlegenden Elemente Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg: die Haltung und die sogenannten 4 Schritte. Für Neulinge der GFK  werden die Basics wiederholt. Nähere Info auf der Webseite der VHS bzw. unter kontakt@lebenswendezeiten.de oder 8503087

aus dem Ankündigungstext der VHS. bitte weitersagen.

http://www.lebenswendezeiten.de

 

News & Inspiration Mai 2021

1. Die Frage des Monats:
    Geht’s um Freiheit VON – oder um Freiheit FÜR?
2. Genekeys Dyaden Kontemplation
3. Kartenset
4. Online Kongresse

DAGEGEN-SEIN hat seinen berechtigten Platz. Aber damit allein können wir noch keine zukunftsfähigen und integrativen Lösungen schaffen! Ein WOFÜR und eine innere Freiheit verbinden die wichtigsten Bedürfnisse: Sinn und Selbst-Sein. Denn Freiheit heißt nicht, dass wir tun können, was wir wollen, sondern dass wir werden können, wer wir sein “sollen” oder wollen.

In Dyaden Deine*n Genschlüssel/Hexagramme tiefer erforschen. Ich werde die DyadenMeditation mit den Genschlüsseln verbinden und längerfristig Genekeys Dyaden Kontemplation online anbieten. Dyaden sind eine Form der Meditation, die zu zweit stattfindet und eine strikte Struktur hat. Eine Person stellt die wohlwollende Präsenz dar, die dem Gegenüber eine Frage zum Inneren Erforschen stellt und dann mit liebevoller Wachsamkeit schweigend zuhört. Nach 5 Minuten bedankt sie sich und schlüpft dann in die Rolle der Forschenden. Kommentarlos, ohne Feedback einholen, steter Wechsel nach 5 Minuten, Danke ist das einzige Wort, das den Übergang der Rollen markiert. In diesem Vertrauensraum kannst du anhand von Impulsen  tief in einen Genekey/Genschlüssel eintauchen.

Ich würde mich freuen, vorab einmal zu hören, ob Dich das interessiert. Schreib´eine Mail.

Ähnlich wie das Erforschen der tieferen inneren Ebenen in den Dyaden geben Bilder weiten Raum und Impulse. Ein KartenSet ist im Entstehen. Hier ein Impuls: begleitet von……deinem inneren Kind…. “

Angesichts des Wetters gibt es zwischen den sonnigen Abschnitten und der Möglichkeit,  die nun wieder bekleidete Erde zu genießen viel Inspirierendes zu hören.  Es gibt uwei Online-Kongresse – es lohnt sich, hineinzuhören.  Über den yinhealing kongress  habe ich im letzten Blogbeitrag berichtet. Jetzt, über die Pfingstfeiertage kannst du Beiträge des Online-Pfingstkongresses hören. Vom Ich zum WIR, über Wege aus einer gespaltenen Gesellschaft.

Es geht um Kreativität, die Anwendung und Verbreitung des WeQ-Denkens – achtsam jedoch gegenüber der Falle von Homogenisierung der Massen. WeQ    bedeutet: “Gemeinsam sind wir intelligenter, leistungsstärker und nachhaltiger.” WeQ steht für Wir-Qualitäten, für Teamorientierung und Gemeinwohl fördernde Ziele. Ich höre von “design thinking” – der Lösung gesellschaftlicher Probleme auf eine völlig neue Weise. Die These, dass sich das Eine, ganze Menschheits-Gehirn  durch globale Vernetzung gerade formt. Mich stimmt das optimistisch.

 

Mit einem Lächeln wünsche ich Dir uns
vom Geist des Friedens getragene Pfingsttage
und
Vertrauen
in  die größere Ordnung & den evolutionären Prozess.

www.lebenswendezeiten.de

begleitet von…..

Globale tägliche Dyaden-Meditation der letzten Wochen. Ein Halbsatz: “begleitet von meinem Atem” als einer von 4 Inquiry-Impulsen hat die Bewusstheit in meinen ersten Lebensbegleiter –  den Atem –  vertieft. 

 

Und sie hat dieses Inquiry-Thema so wunderbar ausgeweitet. Der Lebensbegleiter des Saturn-Returns, der an Ressourcen und Entwicklungsthemen dieser Phase erinnert. 

Die Lebensbegleiterin Vertrauen.  Eine Fülle von Ideen, auf welchen Begleiter, welche Begleiterin ich mich ausrichten kann.  Trusting Life.  Creating. Bildideen dazu.

Und wunderbare Impulse kommen zurück:

“vielen Dank für die Info über Dyadengespräche. Ich kenne diese Art und Qualität der Kommunikation aus der Transparenten Kommuikation mit Thomas Hübl…….

Ich freue mich sehr wenn diese Art der Kommunikation bekannter wird und sich Gewohnheiten des Zuhörens schaffen, die den gemeinsamen Raum in einer Qualität öffnen, dass jeder und jede in immer tieferen Kontakt mit sich selbst, mit dem Gegenüber und mit dem Gemeinsamen kommen kann.

Wenn immer mehr Menschen die teife Art des Zuhörens und des Redens aus dem Innersten Kern kennen, wird es auch möglich in dieser tiefen, berührenden Qualität in der Gruppe zu kommunizieren. Es verlangt eine gewisse Langsamkeit und Zulassen vor intensiven Stillemomenten.

Ich wünsche uns allen viel Inspiration und Liebe”.

www.lebenswendezeiten.de

 

Sprache ist mächtig

Alles kann zum eigenen und zum Wohle des Ganzen genutzt werden – und zum Schaden. Sie hat Kraft.  Sie formt unsere Wirklichkeit.

In diesen Tagen ist kollektiv das Thema Sprache aktiv.

Kommt sie aus einem offenen Herzen – oder dem dominierenden Verstand?

www.lebenswendezeiten.de

GFK – Praxisabend

Liebe Praxiswillige,

in herausfordernden Zeiten wollen wir uns empathisch verbinden.

Statt zu mir zu kommen, werden wir uns in einem virtuellen Raum treffen. Wir können uns dort sehen und hören und auch DU, der du nicht hier im Würmtal lebst, könntest jetzt dabei sein!  

Das Zoom-Meeting habe ich auf 20 Uhr festgelegt, denn vorher gibt es die Möglichkeit, zu tanzen.

Die Energien hinauszutanzen ist sicher neben spazierengehen, radlfahren eine gute Möglichkeit, für sich ganzheitlich zu sorgen.

Du kannst mit vielen anderen Menschen eine Wave Tanzen. Barbara Theis, die die 5 Rhythmen nach München gebracht hat,

hat nun für jeden Mittwochabend  19:30 Uhr einen Radiostream ermöglicht.

Wie geht es dir in dieser besonderen Zeit?

Vielleicht kannst du das JETZT, die Frühlingssonne auch  genießen  und kannst wie ich dankbar sein, in welch wunderbarer Natur wir leben und spazierengehen dürfen.

Daneben merke ich auch, wie sich immer wieder Angst und Sorge bei mir einschleicht

– v.a. um das, was anderen passieren mag und was die neue Zeit für uns wohl alles bringen wird.

Intensiv beschäftigt mich, wie ich beitragen kann, dass diese Krise ein Startpunkt wird für die Welt von der mein Herz weiß, dass sie möglich ist.
Ich bin überzeugt, dass diese Zeit enorme Chancen und Risiken birgt und dass JedE von uns einen Beitrag dazu leistet wie es nach diesem Reset weitergehen wird.

Die Ausrichtung für den GFK-Praxis-Abend ist ein virtuelles empathisches Zusammenkommen.  In mir ist auch die Absicht, das 14-tägig anzubieten.

Du bist herzlich eingeladen, am nächsten Zoom-Meeting dabei zu sein.

Dafür brauchst du nur das kurze downloaden der entsprechenden Software z.B. von chip.

Bitte kurz Bescheid geben, ob du dabei sein wirst – kontakt@lebenswendezeiten.de – dann bekommst du den Link zugesandt.

www.lebenswendezeiten.de

 

Friedenstreppe

Ich liebe es und bin dankbar, weiter lernen zu können. Am Samstag gab es für interessierte SIS-Mediator*innen die Möglichkeit, Konkretes über  ein Präventionsprojekt für Konfliktlösung des Deutschen KinderschutzBundes München e.V. zu erfahren. 

Das Präventionsprojekt für kreative Konfliktlösung ist ein Angebot für  Grund- und Förderschulen, um Gewalt und Mobbing vorzubeugen. Zudem wird Unterstützung bei der Intervention angeboten, wenn sich bereits Mobbingstrukturen in Klassen gebildet haben.

Mich haben die beiden Stunden in Haus Eleven auf der Praterinsel bereichert, v.a. das konkrete, körperliche  Aufeinander-Zugehen auf der Friedenstreppe.

Eine wundervolle Zusammenstellung der Prinzipien der Gewaltfreien Kommunikation.

Über SIS, Seniors in school kannst du dich durch ein Gespräch im Bayern 2,   1 zu  1, Der Talk informieren. Die Sendung wird  am Montag, 16. März 2020, um 16.05 Uhr (Wiederholung um 22.05 Uhr) auf Bayern 2 ausgestrahlt. Demnächst hörbar: 

https://www.br.de/mediathek/podcast/eins-zu-eins-der-talk/657

 

www.lebenswendezeiten.de

Praxisabend Gewaltfreie Kommunikation

 

Liebe Bewusstheitsübende und Wertschätzende einer respektvollen, aufrichtigen Kommunikation.

Am nächsten Mittwochabend/11. März um 19 Uhr gibt es wieder die Möglichkeit, uns zu begegnen, auszutauschen, zu inspirieren, mitfühlendes Verstehen zu erleben und einen eigenen „Fall“, eine schwierige Situation gemeinsam anzuschauen und zu einer Lösung beizutragen.

Ein Satz zu Prävention: Ein Gramm „sags lieber nicht“ ist mehr wert als ein Pfund „ich hab s nicht so gemeint“……..wird zu:   ja, ich höre wirklich zu – bin nicht reaktiv, sondern  mache einen kurzen Durchgang Selbstempathie, verbinde mich mit meinen Gefühlen und Bedürfnissen.  

Bitte kurz Bescheid sagen, ob du kommst. Ich freu mich auf uns.

Und mit einem Blick auf das Bild: erinnerst du dich an die Geschichte von den zwei Wölfen? Wir werden uns darüber austauschen…….

P.S.  Freude: unser SIS-Team, das nächste Woche durch die Klassen der ICHO-Schule gehen wird, um sich den Kindern vorzustellen wird es mit dem Bild und einer kindgemässen Variante der Geschichte tun.

www.lebenswendezeiten.de

 

 

Gratwanderung 3

Der Lernweg: Ein erfülltes und sinnvolles Leben führen lernen.

In den dunklen Zeiten der Depression ist es unvorstellbar,  für diese Erfahrungen je dankbar sein zu können. Aus einer höheren Perspektive  kann ich heute wertschätzen, wohin mich mein von Depressionen begleiteter Lebensweg geführt hat.

Das Leben ist eben nun mal nicht immer “gut”, es ist polar organisiert. Es macht unglücklich, andauernd zu versuchen, das Wohlgefühl zu maximieren. Denn daran werden wir immer scheitern. Wir bewegen uns zwischen Gegensätzen: Erfolg und Misserfolg, Lust und Schmerz, Beschleunigung und Entschleunigung, Beharrung und Veränderung, Zufriedenheit und Unzufriedenheit. Es gibt kein Leben, das nur auf der einen Seite angesiedelt ist.

Wir leben in der Dualität – und sehnen uns nach dem paradiesischen Zustand von innerem und äußerem Frieden.  Nahezu alle spirituellen Traditionen betonen„ dass Leiden zum Leben, zum Menschsein dazugehört. Trotz unserer angeborenen Glücksfähigkeit und der Freude an der Freude ist der  Haupt-Antrieb für Weiterentwicklung der Schmerz und das Leiden.  Wir alle wollen frei von physischem, emotionalen und mentalen Schmerz sein und bewegen uns im Laufe unseres Lebens durch die Wellen von Lust & Freude und Frustration & Schmerz.  Oder – wie in der Depression – wir fühlen nur mehr Angst oder gar nichts mehr, sind  erstarrt und  taub im Körper und  im Hinblick auf Gefühle.

Mein Weg der letzten 20 Jahre war und ist bestimmt durch die Prinzipien und die Praxis der Gewaltfreien Kommunikation. Dadurch bin ich mit meinen Gefühlen und Bedürfnissen verbunden, erlebe wirkliche Empathie, verstehe, was Urteile mit uns machen. 

Was lag alles auf meinem  Heilungsweg:  zuerst die ganz konventionelle Verhaltenstherapie, dann die kognitive Therapie, Antidepressiva und Lithium, Therapie mit entheogenen Substanzen, Traumatherapie mit dem Erlernen von Selbstregulation und der systemische Blick auf Familienstrukturen. Bewusstheitsarbeit in Bezug auf Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster. Schattenarbeit und Bewusstheit in Bezug auf das große Thema Sucht – als Bewältigungsstrategie von Trauma.    

Meine Übungspraxis:                      

Freundlichkeit als Übung: freundlich zu mir selbst und zu anderen sein.

Geduld ist der Schlüsselfaktor und Selbstliebe hilft immens.

Wach sein in Bezug auf Stress und dem Gefühl von Allein-/Getrenntsein

Auf ausgewogene, möglichst zuckerfreie Ernährung achten (Stichworte: Mikrobiom,  Inflammation)

Die eigenen Schattenaspekte erkennen, anerkennen und umarmen mit dem Ziel. ganz zu werden.

Rituale von Ruhe kultivieren, die mich daran erinnern, dass ich mit dem Ganzen verbunden bin. 

 

Fortsetzung folgt

www.lebenswendezeiten.de

 

News & Inspiration Februar 2020

Sei geduldig. Transformation braucht Zeit.

  1. Das Zitat des Monats: “Je schneller Kommunikationsprobleme und Konflikte gelöst werden können, desto……”
  2. Depressions-Prävention.  
  3. Deep Dive in Deinen Genius
  4. Delta – noch eine Reise.
 
 
1. „Je schneller Kommunikationsprobleme und Konflikte gelöst werden können, desto höher ist unsere Bewusstseinsstufe”. Ich weiß nicht mehr, woher ich diesen Satz habe, aber er passt für mich, denn  ich beziehe ihn auf die Entwicklungsebenen (spiraldynamics), über die ich schon mehrfach geschrieben habe. Das Bedürfnis und die Fähigkeit nach Weiterentwicklung, nach dem Weiten unserer Perspektiven ist in uns eingebaut.  Das Lernen und die Praxis der (integralen) Gewaltfreien Kommunikation  macht diese Weiterentwicklung möglich. 

2. Depression – der Umgang mit einem gesellschaftlich weiter tabuisierten Thema ist nicht leicht, denn Scham und Angst vor Verurteilung werden wach, das Bedürfnis, sich zu schützen auch.  Drei Auslöser mag ich nennen, warum ich zu diesem Thema wieder etwas sagen möchte. Wenn du meinen Blog von 2015 und 2016 durchschaust, findest du Bilder und Texte zu meinem letzten “Schub”. 
Zunächst erreichte mich die Info über 13 wirksame Übungen und Tipps zum Aktivieren und Stimulieren Deines Vagus-NervsDann kam die Nachricht, dass eine sehr gute Freundin in eine Depression abgerutscht ist und es viel zu spät wahrgenommen hat. Und fast am selben Tag kam die Info über die Mut-Tour für mehr Offenheit im Umgang mit Depression. 

 
 
Es war und ist mir eine tiefe Freude, dass ich so viele Werkzeuge als Prävention nutze, die in den von Andreas Humbert so ausführlich beschriebenen und wissenschaftlich belegten Strategien zur Aktivierung des  Vagussystems  zusammengefasst sind. Wenn ich an meine Not und Hilflosigkeit vor 40 Jahren denke, dann möchte ich das kollektive Wissen über Depression- und Angsterkrankungen nur allzugern weitergeben. 
 
 
 
3. Seit einigen Wochen bin ich Teil des “Deep Dive into Genius” Dieses virtuelle Retreat wurde von Richard Rudd kreiert und erstmals im Januar 2020 vorgestellt. Es ist eine völlig andere Erfahrung,  mit vielen Menschen gemeinsam durch die Aktivierungssequenz zu gehen  –  das sind die 4 umfassenden Genekeys/Hexagramme des Goldenen Pfades.
 
Diese innere Reise dient unserer eigenen und der Evolution des Ganzen, indem  die eigenen Schatten, Gaben und Siddhi’s kontempliert werden, um die niederfrequenten Gewohnheiten in höhere Bewusstseinszustände zu transzendieren. Diese Reise dauert 4 Monate, denn Transformation braucht Zeit. Die Gruppe, die gemeinsame Ausrichtung und v.a. der Austausch untereinander ist bestärkend und inspirierend.
 
 
In Deep Dive into Genius interagieren über tausend Menschen miteinander und erzeugen so ein unsichtbares Kraftfeld, in dem ein Schmetterling (Reisender) an einem Ort mit den Flügeln schlägt und ein Durchbruch an einem anderen Ort eintritt. Denn das Besondere daran ist das kollektive Energiefeld, in dem alle Reisenden ihre eigenen vier (individuellen) Sphären zur gleichen Zeit kontemplieren. Der Synchronizitätseffekt bewirkt einen Schmetterlingseffekt:  eine kleine Veränderung kann viel größere Veränderungen bewirken. 
 
Wenn Du lieber vorsichtig und leicht beginnen möchtest, Dich aber auch die Sehnsucht lockt, Deine Themen, Deine Genekeys zu verstehen – und das in deutscher Sprache –  dann kann Dir natürlich auch eine  Coachingstunde mit mir kostbare Anstöße geben. 
 
4. Delta. In dieser sehr dichten Zeit bin ich noch auf einem anderen  Flug unterwegs: mit 7 Menschen, die sich für 7 Wochen verpflichten, miteinander auf der Reise in eine Erweiterung und Erhöhung von Bewusstsein und Bewusstheit.  

Ein leuchtendes Spiel des höheren Bewusstseins, ein unglaubliches neues Experiment, herausfordert, unseren nächsten großen Evolutionsschritt zu tun – in die volle Blüte des kollektiven Bewusstseins.

Ich werde in den nächsten Wochen von diesem neuen Spiel  erzählen. Es beschleunigt die eigene Evolution, berührt wirklich die Essenz meiner Seele und und bestärkt mich mit einer ganz neuen Vision für das, was in unserer Welt möglich ist. Mir hat die Zusammenstellung aller Schlüsselbegriffe (keywords) gefallen: Schatten – Gabe – Siddhi (höchste Qualität)

 

7 Menschen,  aus St. Petersburg, aus Rumänien, Dänemark,  England und der Schweiz. Auf diesen  – endlich mal wieder –  deutschsprachigen Austausch freue ich mich schon ganz besonders.

Mögen wir alle in diesen Wochen reich an Abenteuern, Gesundheit, Wissen & Weisheit, Lachen, Familie & Freund*innen und Liebe sein.

Mit einem Lächeln wünsche ich Dir sanften Rückenwind. 

  Begleiterin, Künstlerin und Pionierin – in ständiger Weiterentwicklung, mit Rückschritten und beglückenden Fortschritten.   Meine Aufgabe ist das Teilen meiner Erfahrungen und meines erworbenen Wissens. 
 
Und ich freue mich, wenn du meine Informationen weitergibst…………………an Freund*Innen, Kolleg*Innen, an künftige Eltern oder gute Freund*innen. Wir sind einzigartig und brauchen einander, denn wir sind Beziehungswesen. Unterstützen wir uns gegenseitig darin, das aus dem Weg zu räumen und zu heilen, was uns daran hindert aufrichtig, mutig und freundlich zu sein. 
 

 

1 2 3 13