Gratwanderung 4 – Mensch werden. Du Selbst Sein

Ja, Pausen machen, still werden….ins Gleichgewicht kommen.

Und das Wichtigste: Wer einen Sinn hat, der erträgt auch die dunklen Phasen besser

Ein erfülltes, sinnvolles Leben leben. Altes verlernen, Neues lernen,  frei werden. aufwachen und wachsen.

Sinn ist größer als Glück und Unglück. Wer Sinn in seinem Leben findet, kann somit auch schwere Zeiten besser verkraften Statt vom “Glücksdiktat” beherrscht zu werden, genügt mir Bewusstheit und Lebendigkeit. Ich möchte all mein Lachen lachen und meine Tränen in wirklicher Trauer fließen lassen können.

Ein sinnvolles Leben führen bedeutet, die eigenen Gaben sich entfalten lassen, die Bestimmung und AufGabe im größeren Ganzen leben. Als Lehrerin habe ich das trotz der Depri-Täler 33 Jahre lang getan.

Heute biete ich meine Erfahrung und mein Wissen jenen an, die sich Anstöße wünschen, ihre Kommunikation mit sich selbst liebevoller und wertschätzender werden zu lassen. Mit meinem Wissen kann ich Menschen dabei unterstützen, ihre individuellen Gaben zu entfalten und ihren Teil zum größeren Ganzen beizutragen.

Zuerst das . Immer wieder dieses JA zu dem, was ist. Und immer wieder das JA zum eigenen Körper, ihn zu fühlen und bewohnen. Es geht darum, wirklich tief im Körper verankert zu sein und den einfachen Genuss zu entdecken.

Der ganze Körper will bewegt sein. Mit den Händen etwas zu tun unterbricht das Denken, Zeichnen ist Meditation pur. Leben mit wachen 5 Sinnen ist fühlbare Lebendigkeit. Bewusstheit und Vertiefung des Atems und die Aktivierung der Stimme ist immer heilsam: singen, summen, vor sich-hin-stöhnen, chanten oder im Chor singen …..
Das, was Freude macht immer wieder bewusst kultivieren. Es braucht neue Muster, neue kleine Gewohnheiten. Lass den Körper sich lustvoll dehnen, lass ihn tief atmen, rennen, tanzen. Genieße heiße Schokolade – zum Beispiel.

www.lebenswendezeiten.de

About the Author web336

Vollblut-Lehrerin und Trainerin. Humandesignsystem© Analytiker/Lehrer (IHDS-Ausbildung) Integral Life Consultant i.A. Jahrgang 1952. 33 Jahre lang als Gymnasiallehrerin tätig gewesen. Derzeit und in Zukunft engagierte Kommunikationstrainerin (gewaltfreie Kommunikation nach M.Rosenberg) im Kommunikations-Atelier.

follow me on:

Leave a Comment:


*