Lebendigkeit


“Unterschiede” erleben –  ist ein Schlüssel zur Lösung vieler Lebensprobleme.

Denn wir alle sehnen uns danach, uns lebendig zu fühlen.

Wenn wir etwas erleben, was wir noch nicht hatten, Dinge, die anders sind als unsere tägliche Routine,  dann inspiriert uns das für unser Leben,  für unser Sein und Tun.

Wir brauchen die Basis, die uns ein Gefühl von Sicherheit im Leben gibt – und gleichzeitig ist nichts tödlicher, einschläfernder als Routine.

In meiner 7-köpfigen DELTA-Gruppe hatte ich diese Woche den Genekey 27 als meine Kontemplation – mit dem Schattenaspekt “Selbstsucht” – und dem Schattenaspekt des Programmierungspartners der schwer zu übersetzende Begriff  “purposelessness”, also Sinnlosigkeit. 

Beide Aspekte zusammenbringend habe ich innerhalb der 4 Tage des Illustrationsworkshops die Gabe “Totalität” in die 4 Bilder eines Quartetts gebracht.

“Totalität, das ganze Leben ist eine Bühne. Deine eigene Natur und das Leben an sich ganz und gar anzunehmen. Sich dem Leben anvertrauen. Seite an Seite mit der Angst leben. Gleichzeitig offen für den Wandel als auch  verbindlich zu bleiben.  Ein Leben des Moments, der Lebenssinn ist nicht in einer fernen Zukunft, sondern immer jetzt, du erlaubst dem Verstand nicht, dein Leben zu diktieren. Eine ständige Risikobereitschaft, etwas aufzubauen, das du  erst erkennen kannst, wenn es vollkommen fertig ist. was du aufbaust ist der Pfad zu deiner eigenen, wahren Bestimmung. …wenn du anfängst, die tragende Welle deiner Bestimmung unter dir zu spüren, fühlst du verstärkt den Einfluss der Nächstenliebe – Genekey 27. etwas Größerem zu dienen als du selbst bist.” (Auszug aus den 64 ways)

www.lebenswendezeiten.de

 

About the Author web336

Vollblut-Lehrerin und Trainerin. Humandesignsystem© Analytiker/Lehrer (IHDS-Ausbildung) Integral Life Consultant i.A. Jahrgang 1952. 33 Jahre lang als Gymnasiallehrerin tätig gewesen. Derzeit und in Zukunft engagierte Kommunikationstrainerin (gewaltfreie Kommunikation nach M.Rosenberg) im Kommunikations-Atelier.

follow me on:

Leave a Comment:


*