Kommunikation & Contactimpro

Kommunikation & Contactimpro

Kommunikation meets Contactimpro. Bewegung, Kommunikation &  Bewusstheit

contactDu kommunizierst immer. Kommunikation ist viel mehr als Sprache. Deine Kommunikation ist machtvoll. Die beiden Tage des Wochenendes sind eine Forschungs- und Lernreise mit Elementen aus der Gewaltfreien Kommunikation/GFK nach Marshall Rosenberg und Contactimprovisation/CI. Du lernst die wesentlichen Elemente einer wertschätzenden, klaren und verbindenden Kommunikation. Die Verbindung von Bewegung, Tanz und Bewusstheit bringt die Sprache deines Körpers und den verbalen Ausdruck zusammen. Du wirst dir deiner Kommunikationsmuster bewusst. Selbstmitgefühl ist der erste Schlüssel zu gelingender Kommunikation und trägt wesentlich dazu bei, dass innnere und äußere Konflikte gelöst werden können. Am Ende der beiden Tage hast du eine wertschätzende und lebendige Verbindung mit dir selbst und deinen Mitmenschen erlebt – und vieles bewegt.

Ort: Yoga Zentrum Gauting, Leutstettener Str. 3

Sa/So                26./27. September                                              10 – 17.00 Uhr

Seminarbeitrag: 150 €

Anmeldung + Information: Anna Haußer,

kontakt@lebenswendezeiten.de,           089 8503087

www.lebenswendezeiten.de

 

Bewegung, Kommunikation

Salon Utopia im Würmtal

Salon Utopia im Würmtal

das bekommen, was ich will

Einladung zum Salon im September  im Institut für Jugendarbeit in Gauting

Die Keimzelle für das Dorf 3.0

Lass uns unsere Sehnsüchte und Visionen hören. Inspirieren wir uns gegenseitig für die Entstehung eines Wohnortes, in dem wir mehr als nur wohnen. Lass uns Heimat, Nachbarschaft, Gemeinschaft erschaffen.

Technologische online Unterstützung durch Dorf 2.0 –

 

Bei der Einladung heute stehe ich vor der Herausforderung der angemessenen Anrede. Die meisten duzen sich – einige sind dabei, die das nicht tun und das mag ich respektieren. So bitte ich um Verständnis, wenn es ein bisschen umständlich klingt.

Die Themenideen, der rote Faden, die Fragen könnten sein:

  • Dorf 3.0 – die Vision eines  Wohnortes, wie wir es uns wünschen. Vielleicht die Synthese  aus Dorf 1.0 –  wie Menschen Jahrtausende lang gelebt haben mit der Erkenntnis des globalem Dorfs 2. 0.  Es braucht es ein Hineinwachsen und Mitgestalten in etwas, was noch nicht da ist.  (Ein bisschen mehr zu meiner Idee  Dorf 3.0 auf meiner Webseite hier. )
  • Wie könnten wir das Wissen, das aus Experimenten wie Transition Town-Bewegungen, Grüne Städte, Dezentralisierung und die vielen Ökodöfer, die weltweit/europaweit entstanden sind,  in das Würmtal hineintragen?
  • Wie könnten neue Vernetzungen /Verbindungen  mit Menschen vor Ort gelebt werden? Gerald Hüther hat in seinem Buch „Kommunale Intelligenz“ den Begriff  „Pantoffeldistanz“ verwendet. Und der gefällt mir total gut.

Ausblick: in den Herbst/bei den Wintertreffen könnten wir uns noch mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Nach indigenem Wissen hat ein  Ort ohne Begegnungszentrum keine Seele. Wie könnten wir dazu beitragen, dass ein zentrales Begegnungszentrum (– oder mehrere kleine Begegnungs-Räume –  ) Wirklichkeit wird. Auch von einer kleineren Gruppe oder sogar einzelnen Personen entwickelte Visionen können im Laufe der Zeit Zugkraft entfalten, wenn sich immer mehr Menschen in dieser Vision wiederfinden.
  • Was könnten wir tun, um unsere lokalen Geschäfte am Leben zu erhalten?

Da der Salon eine Gruppe ist, die sich selbst führt, werden sich die Themen finden. Ich hüte nur den Rahmen, das „Flußbett“ – die Prinzipien des Dialogs und das U der U-Theorie von Otto Scharmer

Du bist offen für frische Impulse, spannende Begegnungen und inspirierenden Austausch, damit eine neue Zukunft wird.  Bring deine Energie, deine Ideen und deine Fragen mit zu einem Abend voller beflügelnder Impulse und berührender Momente in der schönen Umgebung des Jugendinstituts. Wir wechseln wieder ab zwischen Dialogrunde und Kleingruppengesprächen.

Gerne bitte weitererzählen, die Mail weiterleiten. Bitte Bescheid geben, ob du kommst/ob Sie kommen.  Das ist gut vor die Vorbereitung und genügend Stühle sind dann auch da.

ein Lächeln für dich/für Sie

von Anna   Haußer

P.S. die weiteren Termine sind: 9.sept, 14.Okt., 11.nov und 9.Dez.

www.lebenswendezeiten.de

 

 

 

Bewegung, Kommunikaton & Bewusstheit

Bewegung, Kommunikation & Bewusstheit

Bewegung, Kommunikation & BewusstheitDu kommunizierst immer. Kommunikation ist viel mehr als Sprache. Deine Kommunikation ist machtvoll. Die beiden Tage des Wochenendes sind eine Forschungs- und Lernreise mit Elementen aus der Gewaltfreien Kommunikation/GFK nach Marshall Rosenberg und Contaktimprovisation/CI. Du lernst die wesentlichen Elemente einer wertschätzenden, klaren und verbindenden Kommunikation. Die Verbindung von Bewegung, Tanz und Bewusstheit bringt die Sprache deines Körpers und den verbalen Ausdruck zusammen. Du wirst dir deiner Kommunikationsmuster bewusst. Selbstempathie ist der Schlüssel zu gelingender Kommunikation und trägt wesentlich dazu bei, dass innnere und äußere Konflikte gelöst werden können. Am Ende der beiden Tage hast du eine wertschätzende und lebendige Verbindung mit dir selbst und deinen Mitmenschen erlebt. Tanz und Bewegung, bringt dich in deinen Körper. Der Körper ist immer im JETZT.  Bewusstheit deiner Kommunikation ist eine Gabe des beobachtenden Verstandes. Deshalb der Titel des Wochend-Workshops: Bewegung, Kommunikation & Bewusstheit.

Ort: Yoga Zentrum Gauting, www.yoga-gauting.de

Sa/So 26. und 27.Sept 2015, 10 – 17.00 Uhr

Seminarbeitrag: 150 €

Anmeldung + Information: Anna Haußer, kontakt@lebenswendezeiten.de, 089 8503087

www.lebenswendezeiten.de

 

News & Inspiration August 2014

news & inspiration

Themenübersicht:

  1. Achtsames Selbstmitgefühl ist die Basis
  2. Ganz besondere Angebote im September
  3. WIR sind Teil von Allem und alles ist Beziehung
  4. Salon Utopia im Herbst – Dorf 3.0
  5. Frieden zwischen den Menschen und unser Mitwelt und in uns
  6. Bei dir ankommen und  dein Licht leuchten lassen
  7. Augen-Blicke – das Experiment in Gauting
  1. „Damit jemand echtes Mitgefühl für andere entwickeln kann, muss man zuerst ein Fundament haben  auf dem man Mitgefühl kultivieren kann. Dieses Fundament ist die Fähigkeit sich mit den eigenen Gefühlen zu verbinden und sich um sein eigenes Wohlergehen zu kümmern. Fürsorge für andere bedarf Fürsorge für einen selbst.“ (S.H. der 14. Dalai Lama). Mehr und mehr entdecke ich: was wirklich stärkt, ist Selbstmitgefühl.  Es ist die Fähigkeit, sich selbst  mit Güte, Fürsorge und Verständnis zu begegnen. Ich habe für mich ein Projekt begonnen, Selbstmitgefühl zu kultivieren. Es besteht aus täglicher Bewusstheit und täglichem Tun.  Achtsamkeit, Musik, Bewegung und Kunst sind die Elemente. Was davon äußerlich als kreativer Ausdruck sichtbar wird, werde ich zeigen. Einige Bilder und Collagen sind schon da:

 
DSCI0205 DSCI0216
Als Begleiterin teile ich meine Erfahrung und mein Wissen In Bezug auf dieses spezielle Thema   beim Wochenendworkshop „Verbindung von Bewegung, Tanz und Bewusstheit“ am letzten Septemberwochenende in Gauting.
2.  Wir können die heimischen Wildkräuter besser kennenlernen und sie in unsere Ernährung einbeziehen. Wir können unseren Körper mehr bewohnen. Wir können unsere Kommunikation lebendiger, klarer und erfolgreicher werden lassen.

Ayurveda Kochkurs BildKräuterwanderung BildHatha Yoga Bild

Hier ist die ganze Palette der besonderen Angebote im Herbst:  Tagesworkshops Kräuter + Kommunikation, Yoga + Kommunikation, Ayurveda + Kommunikation, Selbstmitgefühl, Contactimpro und Kommunikation. Denn du bist mächtig. Du erschaffst durch deine Kommunikation, wie du dich fühlst (deine Kommunikation mit dir selbst) und wie sich der andere fühlt (ob du reaktiv bist oder bewusst gestaltest). Bilder. der Unendlichkeitsschleife, die du vielleicht schon als Symbol für den GFK-Prozess kennst:

Alles ist Kommunikation. Die Gewaltfreie Kommunikation zu kennen und zu leben  ist  v.a. ein innerer Prozess. Die Termine für Herbst/Winter 2015/16 – und zwar in Gauting und nicht mehr im Keller des Gemeindehauses der Waldkirche in Planegg:  29. 9, 27.10.,24.11, 8.12., 27.1.,23.2., sondern in der Ammerseestrasse in Gauting.  Ich freue mich total auf die „alten, erfahrenen GFK-Hasen“ und auf neue…Vielfalt und Balance ist angesagt..Es gibt 3 Männer!!  Die genauere Info bzgl. des monatlichen GFK-Trainingsabends und der VHS-Tage (GFK Basics und Vertiefung sind hier. zu finden.

3. WIR sind Teil von Allem und alles ist Beziehung. WIR sind das holografische Universum.
Die Unterstützung des lokalen Mittelstands ist auch mir ein Anliegen! Ich erinnere mich noch an die Läden, die es vor 20 Jahren in Gauting noch gab! So ist die Frage: welches System nährst du? Wo kaufst du ein? Stell dir mal folgende Frage: wen mache ich satt, damit ich satt bin? Ein Familienunternehmen in dem vielleicht unsere Kinder/Enkel einmal noch ein wirkliches Handwerk im Zusammenhang mit Umgang gesunder Lebensmittel lernen könnten….oder einen großen und scheinbar günstigen Konzern, der Bauern und Lieferanten knebelt und hauptsächlich Industrienahrung verkauft? WIR sind der Markt. kauft beim Bäcker, sonst gibt s bald keine mehr
Bewegungen in Dorf 3.0 sind m. E .die Transition-Town-Bewegungen, wachsende Dezentralisierung, energetische und landwirtschaftliche Selbstversorgung und die vielen Ökodöfer, die weltweit/europaweit entstanden sind. Eine DVD über das neue WIR, Ökodörfer in Europa. Ich war berührt, all das zu sehen, was schon da ist.

4. Salon Utopia im Würmtal. Es gibt indigene Völker, deren tiefe Überzeugung ist:  ein Ort ohne Begegnungs-Zentrum hat keine Seele. So könnte ein nächster roter Faden die Frage sein: wie können wir beitragen, dass ein Zentrum – oder  mehrere Zentren entstehen? Die Dialogabend-Termine sind: 9.Sept, 14.Okt., 11.Nov und  am 9.Dez.. Wer immer teilnehmen möchte, ist eingeladen. Vielfalt ist erwünscht. Nur der Rahmen steht fest: die Prinzipien des Dialogs und Otto Scharmers „U-Prozess“, der verhindert, dass das Alte kollektiv wieder und wieder erschaffen wird. Sein Ansatz ist das Führen und Erschaffen aus der Zukunft. Mehr Info hier und hier

5. Frieden zwischen den Menschen und unser Mitwelt, Umwelt und in uns: Die Ausrichtung auf die eine Welt, die wir alle gemeinsam bewohnen und für die wir mit-verantwortlich sind, hat  Verstärkung bekommen: Falls ihr von der Enzyklika des Papstes bisher wenig gehört habt, hier mehr: wir alle können als Ausdruck und Werkzeuge Gottes/einer höheren Macht an der Bewahrung der Schöpfung mitarbeiten, ein jeder innerhalb seiner Kultur, mit den eigenen Erfahrungen, Initiativen und Fähigkeiten

Und noch ein Beispiel, wie in mir Zuversicht wächst: ich habe vom derzeitigen Innovationscamp in Paris gehört und alles nach dem Prinzip open source

Und als ein 3. Beispiel für menschliche Kreativität. Hier wird von einer großartigen Geschäftsidee berichtet: die Vermittlung von Frauen ab ca. 50 als Aupairs zu Familien in allen möglichen Ländern, schaut hierher:  Das ist für Familien, die eine Alternative zum klassischen Teenie-Aupair  suchen und für  Frauen, die gern noch Abwechslung und Abenteuer erleben wollen.

selfreflection in gelb 001
6. Dich entdecken und ent-falten. Bei dir ankommen und aufblühen. Wenn du  tief mit dir verbunden bist, weißt und spürst du, wer du wirklich bist und sein kannst.   Hol dir dein hologenetisches Profil und/oder den „Goldenen Pfad“ und gehe ihn mit Selbstmitgefühl. Wenn du deinen einzigartigen Ton nicht hinzufügst, fehlt er im Gesamtorchester. Du bist ein Werkzeug der Evolution. Du brauchst uns und wir brauchen dich.

7. Augen-Blick. 5 Menschen haben eine Möglichkeit angeboten, wie wir uns durch schweigendes, bewusstes Schauen ganz leicht verbinden können.
Das Experiment haben wir in Gauting zum ersten Mal gemacht. Hier.hast du mehr Info.
A propros Gauting: Denk nach, wo du einkaufst und wie du damit deine zukünftige Umgebung mitgestaltest. Der Markt sind immer WIR. Ja, auch du.

Lass uns Selbstmitgefühl erlauben. Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen Selbstbewusstsein und Selbstmitgefühl!

Herzensgrüße von

Anna
Anna Haußer, Humandesign –  Vollblutlehrerin aus Berufung + integraler Coach, www.lebenswendezeiten.de / Telefon 089 8503087, Bergmoserstr.5, 82131 Gauting

Kommunikation + Contactimpro

Kommunikation + Contactimpro

Mitgefühl mit dir SELBST – Lebendige Beziehungen – Bewegungslust.

 Kommunikation mit allen Sinnen und dem ganzen Körper.

Solange du lebst kommunizierst du. Deine Kommunikation ist machtvoll. Die beiden Tage des Wochenendes sind eine Forschungs- und Lernreise mit Elementen aus der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg und von Kontaktimprovisation.   Contact Improvisation (CI) und Gewaltfreie Kommunikation (GFK) haben viele Grundprinzipien wie Achtsamkeit, Empathie, Authentizität , Eigenverantwortlichkeit und Verbindung gemeinsam. Ich möchte dich einladen zu Entdeckungen und neuen Tiefen im Tanz mit dir selbst und im Kontakt mit anderen

 Was dich erwartet: Von der Spannung in mir zum Frieden mit mir und in meinen Beziehungen.

Wie sprichst du mit dir selbst? Wie gehst du mit deinem Körper um? Fühlst du dich in ihm zuhause? Wie sehr bist du im Frieden mit dir und deinem Körper? Wie umfassend liebst du dich selbst – oder nicht? Wie drückt sich das aus: Wie behandelst du dich selbst?

Freundlichkeit mit sich selbst ist ein Angebot für alle, die lernen wollen, sich selbst mit Güte, Fürsorge und Verständnis zu begegnen. Die Fertigkeit des Selbstmitgefühls wird eingepflanzt – und wartet darauf, zuhause dann als Qualitäten wie Freundlichkeit, Sanftheit, Geduld und Selbstfürsorge kultiviert zu werden. Die Verbindung von Bewegung, Tanz und Bewusstheit bringt die Sprache deines Körpers und deinen verbalen Ausdruck zusammen, damit sie sich ergänzen und bereichern können

Die Fähigkeit zu Mitgefühl und Anteilnahme ist uns angeboren. Die wenigsten von uns haben echtes Mitgefühl und respektvolle Kommunikation erfahren und gelernt. Gleichzeitig ist Empathie und Mitgefühl die Ressource, die am dringendsten gebraucht wird. Empathie lebt in Hören und Gehört-Werden, der Erfahrung von tiefem Verstanden-werden und verstehen. Empathie der Schlüssel zu gelingender Kommunikation und trägt wesentlich dazu bei, dass Konflikte einvernehmlich gelöst werden können.

Am Ende der beiden Tage hast du eine neue und lebendige Verbindung mit dir selbst und deinen Mitmenschen erlebt und erfahren.

Was ist Gewaltfreie Kommunikation? Ausgehend von den Fragen: „Was ist in mir lebendig?“ und „Was ist gerade in dir lebendig?“ wird dazu eingeladen auf eine Art zu kommunizieren, die von den eigenen Bedürfnissen und Gefühlen spricht statt von Gedanken und Bewertungen. Verbindung und Klarheit mit sich selbst sowie der authentische Ausdruck sind dabei zentrale Elemente.

Was ist Contaktimprovisation? Die Aufmerksamkeit bei der Begegnung im CI richtet sich primär auf die sensomotorische Wahrnehmung. Berührung in unzähligen Varianten – oder auch Distanz lässt uns auf direktem Wege erfahren, wie wir in unserem Körper zu Hause sind. CI eröffnet einen nonverbalen Erfahrungsraum. Wir können hier viel über Alleinsein und Verbundenheit, Körper und Geist, über unsere Ängste und Sehnsüchte lernen, weil dies alles ganz unmittelbar erlebbar wird. In der verbalen Reflexion lernen wir, unsere Denk- Gefühls- und Verhaltensmuster zu betrachten und daraus neue Muster zu lernen.

Ort:  Yoga Zentrum Gauting, http://www.yoga-gauting.de/

Sa/So 26. und 27.Sept 2015, 10 – 17.00 Uhr

Seminarbeitrag: 150 €

Anmeldung + Information: Anna Haußer, kontakt@lebenswendezeiten.de, www.lebenswendezeiten.de,

Telefon 089 8503087

portrait annaPortrait Anna: Lehrerin aus Leidenschaft und Berufung seit fast 40 Jahren, leitet seit 8 Jahren Workshops, Seminare und Übungsgruppen nach den Prinzipien der Gewaltfreien Kommunikation, tanzt seit 15 Jahren CI, forscht seit Jahren an Kommunikationsmustern, -prozessen und dem kostbaren Potenzial von Konflikten.

www.lebenswendezeiten.de

Yoga + Kommunikation

Yoga + Kommunikation

Hatha Yoga BildPraktizierende sind angesprochen. Über den Tag verteilt
werden Sie immer wieder Yoga sanft üben, durch AtemÜbungen
und Tiefentspannung relaxen. Achtsam
angeleitet durch Karin Poestges, eine erfahrene
Yogalehrerin.
Die meisten von uns haben in ihrer Kindheit und Schulzeit
wenig respektvolle Kommunikation erfahren und
gelernt. Wünschen Sie sich lebendige Beziehungen?
Interessiert es Sie, die wesentlichen Elemente einer
wertschätzenden, klaren und verbindenden
Kommunikation zu erfahren?
Wir fokussieren uns an diesem Sonntag auf Mitgefühl:
für Sie selbst und für Andere. Diesen Part gestaltet
Anna Haußer, eine erfahrene Lehrerin und Trainerin für
Gewaltfreie Kommunikation.
Am Ende, ca. 17.30 Uhr, werden Sie Stunden erlebt
haben, in denen Sie eine neue Art der Verbindung mit
sich selbst und Ihren Mitmenschen erlebt haben.
Ihre Wertschätzung für unser beider Engagement
ist 80 €, inkl. Handouts.
Ort:
Am Steinberg 36, 82205 Gilching, Karin Poestges
Anmeldung:
Karin Poestges, Tel. 08105/22234 ibriali86@gmail.com,
www.yoga-gilching.de
oder
Anna Haußer, Tel. 089/8503087 oder
kontakt@lebenswendezeiten.de,
www.lebenswendezeiten.de

 Zwei lebenserfahrene Trainerinnen teilen ihre Schätze.

www.lebenswendezeiten.de

Kräuterwanderung+Kommunikation

Kräuterwanderung+Kommunikation

Kräuterwanderung Bild
Wir gehen ins Gilchinger Wildmoos zum Kräuter kennen
lernen. Wir sammeln vom Wegrand Samen und Kräuter
fürs Mittagessen, eine Gemüsesuppe mit Brot.
Inspirierende Fragen führen zu zugewandten Gesprächen,
um in eine Verbindung auf Herzensebene zu kommen.
Sie lernen, so nebenbei, die wesentlichen Elemente einer
erfolgreichen, klaren und wertschätzenden
Kommunikation.
Unter fachkundiger Anleitung erhalten Sie die Werkzeuge,
die ein tiefes Hören und Gehört-werden möglich machen.
Am Ende, um ca. 17.30 Uhr werden Sie Stunden erlebt
haben, in denen Sie eine neue Art der Verbundenheit mit
sich selbst, Ihren Mitmenschen und der Natur erfahren
haben.
Ihre Wertschätzung für unser beider Engagement ist 80 €.
Ort: Am Steinberg 36, Gilching, Karin Poestges,
Bei jedem Wetter!
Anmeldung:
Karin Poestges, die Kräuterkundige
Tel. 08105/22234 oder ibriali86@gmail.com,
www..yoga-gilching.de
oder
Anna Haußer, die Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Tel. 089/8503087 Kontakt@lebenswendezeiten.de,
www.lebenswendezeiten.de
Hatha Yoga-Tag +
einfühlsame Kommunikation
13. September 2015, 10.00 Uhr

Zwei lebenserfahrene Trainerinnen

www.lebenswendezeiten.de

Kommunikation, Kräuter,Yoga+Ayurveda

Kommunikation, Kräuter,Yoga+Ayurveda

Ayurveda Kochkurs BildAyurveda ist 5000 Jahre alt, es bedeutet
wörtlich übersetzt, Wissen vom Leben.
An diesem Tag werden wir gemeinsam ein
vegetarisches, ayurvedisches Menü kochen
und verspeisen: Gemüsecurry, Reis, Dhal,
Chutney und Bananen in Kokossauce.
In den Stunden davor und danach lernen Sie die
wesentlichen Elemente einer wertschätzenden,
klaren und verbindenden Kommunikation.
Was fühlst Du, was brauchst Du und was kann ich
oder der andere tun, damit es Dir gut geht?
Intensives Hören und gehört-werden – wie geht das?
Am Ende, ca. 17.30 Uhr, werden Sie Stunden erlebt
haben, in denen Sie eine neue Art der Verbindung
mit sich selbst und Ihren Mitmenschen erlebt haben.
Ihre Wertschätzung für unser beider Engagement
ist 90 €, inkl. Menü und Handouts.
Ort: Am Steinberg 36, 82205 Gilching,
bei Poestges
Anmeldung:
Karin Poestges, Tel. 08105/22234
ibriali86@gmail.com, www.yoga-gilching.de
oder
Anna Haußer, Tel. 089/8503087 oder
kontakt@lebenswendezeiten.de,
www.lebenswendezeiten.de

Zwei lebenserfahrene Trainerinnen teilen ihre Schätze.

 

Die Info als pdf : 3 x 2 in Gilching

www.lebenswendezeiten.de

Impulsee

 

Impulsee – Festivals

Ich war heute in Schlehdorf dabei,  am 2. Tag des Impulsee-Festivals – und habe es genossen.

 

Impulsee Impulsee Sommer-Akademie 2015

“das Atelier ist zwischen uns“ (frei nach Beuys)

31. Juli – 5. August  –  Klostergut Schlehdorf am Kochelsee

Heute sind wir mit Hildegard Kurt als innere Gärtner und wandelnden Gärten durch den Tag gegangen.

Danke, dass du extra aus Berlin angereist bist – für dieses Experiment hier im Aktivhof in Schlehdorf. So viele verschiedene Menschen – so viele junge Menschen. Und gleichzeitig so wenige, gemessen an dem üblichen Begriff „Festival“.
Abends war im „Hühnerstall“ ein wunderbares Live Konzert – zum Lauschen, Spüren und Contacttanzen!.

Kunst ist präsent – Künstler sind präsent – Soziale Plastik ist präsent
Jeder Mensch ein Künstler – jeder Mensch ist schöpferisch
eine Woche das (innere) Atelier teilen

Festival für Bewusstseins-Transformation, Kunst, Sinn, Inspiration, Forschergeist und Zelebration

5 Tage das (innere) Atelier teilen – 5 Tage mit Künstlern zusammenarbeiten. (und natürlich kannst Du auch Tage-Weise dabei sein, du bist jederzeit willkommen)

http://impulsee.de/