Archiv der Kategorie: HumanDesignSystem – in Bildern

Pioneers of change summit

Gestern habe ich mit einer Nachbarin gemeinsam den Film AWAKE2PARADISE angeschaut. Alle wichtigen Erkenntnisse zum Erwachen sind in dem Film enthalten, alle derzeit bedeutsamen Menschen kommen zu Wort: Bruce Lipton, Nassim Haramein, Rüdiger Dahlke, Veit Lindau und ……

„Ein Reiseführer ins Erwachen

Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir in einer Art Winterschlaf. Wir funktionieren zwar, aber sind getrennt von der Quelle unseres Seins. „

Ja, ich engagiere mich mit, höre mir die neuen Interviews beim Pioneersofchange Summit an, bin regionale Gastgeberin und vernetze mich mit anderen Gastgebern hier.

Und ich engagiere mich noch viel mehr beim Thema „zu sich selbst erwachen“.
Seit 2005 wirke ich in meiner Berufung daran, Menschen in ihrer Einzigartigkeit zu unterstützen und ihnen Begleiterin zu sein auf dem Weg zu sich selbst.

Die Information des Human Designs ermöglicht ein so erstaunliches Tieftauchen – nicht nur beim Wissen und Erkennen, sondern auch beim Wiederverbinden des Körpers mit seinem angeborenen Navigationssystem.

Der momentane wissenschaftliche Erkenntnisstand ist, dass wir nur mit 5 % durch unser Leben mit unserem Bewusstsein steuern – zu 95 % unseres Lebens werden wir durch unser Unbewusstes gesteuert. Das sind unsere angeborenen individuellen Vor-Einstellungen, die frühe Konditionierung in Familie und Kultur und all die Gewohnheiten, die wir uns angeeignet haben.


Entdecke unglaublich genaue Wahrheiten über dich und deinen Lebenszweck. Konditionierung gehört immer dazu – das können wir nicht verhindern. Aber du kannst verhindern, dass du wie alle anderen wirst.

Im Wesensbuch sind alle grundlegenden und wesentlichen Informationen einer individuellen Körpergrafik enthalten.

www.lebenswendezeiten.de

Glücksformel

Ich lese über die Glücksformel von Gerald Hüther – den ich seit 30 Jahren total schätze und dessen Wissen ich seither weiterverbreite – und ich wage es, ihn zu korrigieren: ja, wir alle streben nach Glück. Wir alle können mehr oder weniger wollen….es wird uns nicht gelingen, alles umzusetzen. solange wir in einem menschlichen Körper sind, sind uns Grenzen gesetzt.
 
So lauten meine Erweiterung seiner Glücksformel – Fragen:
 
• Wer bin ich, was ist in mir angelegt?
• Was will ich für ein Mensch sein?
• Welche Gaben und Talente habe ich und möchte ich          weiterentwickeln, zur  Blüte bringen?
• Wozu will ich dieses Leben nutzen?
• Ich treffe anhand dieser Antworten und anhand meiner unbewussten Voreinstellungen täglich Entscheidungen in Übereinstimmung mit meinem Körper, seiner uralten Intelligenz.
• ich übe mich darin, meine Würde zu wahren – und behandle andere würdevoll. Das ist meine Ausrichtung.
• ich begegne meinen Mitmenschen mit Respekt, Wohlwollen und auf Augenhöhe. Diese Fähigkeit kultiviere ich durch die Prinzipien der Gewaltfreien Kommunikation. Ich trage dazu bei, dass wir uns wechselseitig ermutigen.
 
Mein Beitrag zu diesem „Wer bin ich und wer kann und möchte ich sein ist das WESENSBUCH. Es ist das mitwachsende Buch; das Buch oder der Ordner, die Sammlung an Texten und Impulsfragen für dich, an dem du entlang wächst, dich entdeckst und zu dem/der heranwächst, als die/der du „gedacht“ bist.
 
 

Dein Wesensbuch wächst mit Dir.

 

Du bist auch davon überzeugt, dass du nicht als „leeres Blatt“ zur Welt gekommen bist? Glaubst du, dass bei Deiner Geburt  genetische Ausgangsbedingungen dein Leben mitbestimmen – und diese Ausgangsbedingungen nicht nur deinen Körper umfassen? Der Same des Wesens ist bereits da. 

Dein WESENSBUCH entsteht im Laufe Deiner Bewusstheit mit. Und so wie Du dich entwickelst und ganz, d.h. vollständig Du selbst wirst, füllt sich das Buch. 

 

Niemand ist so wie du. Du bist anders. Du bist einmalig und nach dir wird auch nie jemand so sein wie du. Auch durch dich fließt die Evolution. Du bist wie eine Note oder ein Lied in der Symphonie des Lebens.  Du wirst gebraucht, du hast eine Aufgabe. Möchtest Du wesentlich werden? 

Ganz du selbst sein ist zutiefst erfüllend,  macht zufrieden und  manchmal sogar glücklich – egal, was passiert.

 

Hier kannst du dich näher informieren.

 

www.lebenswendezeiten.de

 

An diesem Tanz teilnehmen.

 

Das Leben steht nie still – es ist geprägt von Veränderung. Es wechselt vom Sein ins Werden und in neues Werden und…..und….

Meine Lebenserfahrungen sind  –  wie bei allen –   von Höhen und Tiefen geprägt.  Wir sind letztlich ständig in Veränderung, erleben und versuchen zu verstehen.  Manche Veränderungen deuten für mich auf einen Sprung hin, besser: einen nächsten Schritt. 

Gestern habe ich eine ganz wichtige Referenzerfahrung gemacht, die mir als Zeichen erscheint, dass sich eine größere Veränderung ankündigt. Ich habe mich erlebt als „Segen“ für einen anderen Menschen. So war der Dank am Ende unseres Zusammenseins. Ich konnte mit all dem, was ich bin und gelernt habe einen anderen Menschen unterstützen. Ich war für jemand anderen da. Mein Wissen und mein Können ist hilfreich. Das gibt mir unglaublich viel Freude. 

Für mich ist es der so erfüllende Schritt ins wirkliche Gesehen-werden, Gebraucht-werden. Dieser Mensch gestern sagte „Es ist wirklich schade, dass du bisher so wenig gesehen wurdest. Für die richtigen Menschen könntest du ein Segen sein“.

 

www.lebenswendezeiten.de

Impulse & Inspiration Dezember 2018

1. Der Satz des Monats: „Ich vertraue nicht Sprache und Theorien, ich vertraue Mustern“.
2. WESENSBUCH
3. LEBENSBUCH –  das ganz besondere und individuelle Geschenk!
4. Ein mich beeindruckendes Unternehmen: Buch 7
5. Plastikverpackungen reduzieren und entfernen – die APP…..

       

 
1.   „Vor der Schöpfung gab es Geometrie.“  Plato. Einer der Gründe, warum mich das Human Design seit 15 Jahren so fasziniert,  ist seine Basis: die 64 Hexagramme des I Ging. Die Polarität von Yin und Yang als Motor von Leben und Entwicklung.Mehr
 

2. WESENSBUCH    Mensch, erkenne dich selbst und werde wesentlich.  Dieses Buch entsteht bei dir zuhause. Es kann das Entwicklungs- und Entfaltungsgeschenk an dich selbst werden. Meine Informationen in Bezug auf deinen Archetyp und dein Profil erreichen Dich in wöchentlichen Abständen – und wenn du das möchtest, auch mit inspirierenden Fragen dazu. So hast du Zeit zum Reflektieren der Frage, wer bin ich wirklich?   Und das ist erst der Anfang. Im Laufe eines Jahres kann ich Dir das ganze individuelle Wissen über Dich zukommen lassen. Dein Ressourcenkraftfeld analysierend kann ich Dir deine Potentiale, Talente und Schattenaspekte benennen und so Deiner Bewusstwerdung dienen.  

3. LEBENSBUCH. Das ganz individuelle Geschenk in deinen Händen. Du kannst es bei mir in Auftrag geben und wir kooperieren, um es ganz persönlich zu machen. Und Familienfotos auswählen bewirkt sicher auch bei dir etwas. Im Buch für die Kinder „spreche“ ich –  als wäre ich das Baby –  zu den Eltern. Das LEBENSBUCH für Erwachsene ist für Wendezeiten gut geeignet, z.B. um nachzuspüren, ob „ich“ noch oder überhaupt in „meiner“ Spur bin. Ein ungewöhnliches, kostbares und sehr individuelles Geschenk.
 

4. Das finde ich großartig: Anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums kündigt BUCH 7  ein ganz besonderes Projekt an. Als Hauptsponsor fördern wir die Renovierung des alten Bahnhofsgebäudes  zu einem gemeinnützigen Kulturzentrum. Dafür stellen wir eine Anschubfinanzierung von 150.000 € bereit. Durch unser finanzielles Engagement können wir das marode historische Gebäude (ca. 1914) erhalten und es kann in Zukunft wieder zum Treffpunkt für Menschen aus nah und fern werden – nur eben mit neuem Schwerpunkt auf „Weltverbesserung“ im weitesten Sinne, sozusagen als Stein gewordene Utopie ;-). Meine persönliche Empfehlung sind immer wieder die beiden Bücher von Richard Rudd, insbesondere GENSCHLÜSSEL.

5. Graswurzel-App:  In den Bioläden hier habe ich schon oft laut gesagt, dass „ich den in Plastik verpackten Salat nicht kaufe“, habe immer wieder Mails geschrieben, auch an ALDI, EDEKA und LIDL, mit der Bitte, die Plastikverpackungen zu ersetzen. Jetzt habe ich von der ReplaceApp gehört und sie runtergeladen. In den nächsten Tagen und Wochen werde ich mitmachen beim Druck von unten:
 

Möge Selbstakzeptanz wachsen und in deinem Lebensumfeld  herausfordernde und gleichzeitig nährende  Beziehungen sein.     

Lächelnd wünsche ich Dir einen sanften und freudvollen Übergang ins kalendarische NEUJAHR. Bleib weich. Lass los. Vertrau. 
Das energetische Neue Jahr beginnt erst am 22. Januar. Dazu mehr im nächsten Newsletter.
 
 Lehrerin, Begleiterin, Künstlerin und Pionierin – in ständiger Weiterentwicklung, mit Rückschritten und beglückenden Fortschritten.   Meine Aufgabe ist das Teilen meiner Erfahrungen und meines erworbenen Wissens. 
 
Und ich freue mich, wenn du meine Informationen weitergibst…………………an Freund*Innen, Kolleg*Innen, an künftige Eltern oder gute Freund*innen. Wir sind einzigartig und brauchen einander, denn wir sind Beziehungswesen. Unterstützen wir uns gegenseitig darin, das aus dem Weg zu räumen und zu heilen, was uns daran hindert aufrichtig, mutig und freundlich zu sein. 
 

WESENSBUCH.

 

Im neuen Jahr wird es das WESENSBUCH geben.

Ein Buch, das mit dir wächst und reift. 

Ein Buch, das die Frage nach dem „wer bin ICH wirklich?“ und „wer kann ICH sein?“ erforscht.

Die Form ist ein Ordner, dessen Gestalt ich entworfen habe und gerade prüfe, wie sich das in kleiner Stückzahl (vorerst) und kostengünstig realisieren lässt.

Der Inhalt besteht aus Human Design-Wissens über Dich.

Du kannst diese als Bausteine im Laufe von Wochen oder Monaten für Deine Selbst-Reflexion nutzen  – und natürlich als Basis für dein Experiment mit diesem Wissen. 

 

www.lebenswendezeiten.de

Eine Schöpfungswelle tanzen

Die Adventszeit ist an die christlichen Vorstellungen gebunden. Das Alte Testament ist eine der Grundlagen. Da wir in unserem Tanzprojekt die Komposition GENESIS umsetzen wollen, beschäftige ich mich damit.

GENESIS ist eine kulturell mehr als 2000 Jahre wirkende Schöpfungsgeschichte, über Geburt, Ursprung, Entstehung und Entwicklung der Welt, eine von vielen Schöpfungsgeschichten und eine, die der damaligen  Bewusstseinsentwicklung entspricht und eine, die den derzeitigen Erkenntnissen der Entstehung des Kosmos, der Erde nicht entspricht.

Der Reihenfolge der Schöpfungs-Tage kann nicht (mehr) folgen.  Die Evolutionsschritte sind meines Wissens:

Am Anfang war nur Potentialität, Dunkelheit, Energie und Information.  Dann, durch den Urknall Licht und Dunkelheit, TAO,das EINE teilt sich auf in ZWEI, Yin und Yang, Männliches/Weibliches etc. Licht = Frequenz = Klang = Wort – Zeit – unterschieden von der Finsternis. Tag, Nacht,

Das Firmament (Gestirne), Himmelskörper – und der Raum dazwischen – unbelebte Materie, die die Grundlage bildet. Wir sind Sternenstaub.

Land und Meer. Wasser –  Raum – Fließen, Leichtigkeit, das Meer, rund, Wellen – weitere Differenzierung

Pflanzen = von unbelebter Materie zur belebten Materie

Tiere des Wassers und der Luft  (mit der Frage: haben auch Tiere eine Seele? wohnt ein Geist inne? ….sinngemäss Tagore zugeschriebene Aussage:  Gott schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier, und erwacht im Menschen.

Der Mensch –  unbelebt und erst der Hauch Gottes, der Atem, der Geist  belebt ihn, macht ihn zu dem, was er ist. 

Seine Entwicklung vom Unbewussten der Kindheit/des Paradieses zur Erfahrung der Trennung, um Individuum werden zu können

Sein Sein als soziales Wesen und als allein stehendes und -sterbendes Individuum. 

Ein Bild eines sich immer wiederholendes Element eines Schöpfungszyklus ist eine WAVE aus den 5 Rhythmen nach Gabrielle Roth:

Blau, das Wassser, Flowing.

Das Männliche kommt dazu….Staccato.

Die Vereinigung erzeugt das Dritte, Chaos, das NEUE.

Lyrical….die Ruhe nach dem Sturm und Gewitter.

Stille….  die Integration.

Erneute Welle, neue Differenzierung, Mutation……

www.lebenswendezeiten.de

 

Drei Wünsche – Gabe, Mut und Kraft.

3 Wünsche 

Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
der Mut, das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Jochen Mariss

Meine Gedanken dazu:  

Ja, Erinnerung ist eine Gabe.  Geht es beim Erinnern nicht mehr um das Sinnfinden – das Einordnen meiner Erfahrungen in einen größeren Zusammenhang, der meinem Leben Sinn gibt?

Ja, es braucht Mut, sich zu zeigen, die eigenen  Qualitäten, Besonderheiten und Grenzen. Braucht es nicht vorher das Herausfinden, wer ich bin? Ich bin wie alle auch das Produkt aus der  Kultur, der nahen Mitmenschen und der Zeitqualität.

Was ist „hin konditioniert“ und entspricht mir gar nicht, was ist wirklich „meines“?

Ja, es braucht Kraft, an etwas dran zu bleiben. Kann ich wirklich werden, was ich sein möchte? Gibt s da nicht ein paar mächtigere Kräfte als meinen Willen?

www.lebenswendezeiten.de

Impulse & Inspiration November 2018

1. Das Zitat des Monat ist von Marshall Rosenberg.
2. Rohkost-Stammtisch 
3. LEBENSBUCH –  das ganz besondere und individuelle Geschenk!
4. Bei der einfühlsamen Kommunikation geht es nicht um Kommunikation, um Sprache.
5. Brene Brown, Gerald Hüther und Konstantin Wecker

 „Wenn du nicht auf deine Bedürfnisse hörst, zahlen am Schluss alle“.  

 

   

 

2. In Gauting gibt es seit ein paar Jahren monatliche Treffen mit Menschen, die sich aus verschiedensten Motiven heraus rohköstlich ernähren. Ich habe in Jahrzehnten so allerhand Experimente gemacht und kenne auch die für mich optimale Ernährungsweise auf Basis der 6 grundlegenden Möglichkeiten des Human Designs.  Diese Woche war die Tischrunde besonders anregend:  Wir teilen mitgebrachtes Rohköstliches und ich lerne viel dazu. Niemand muss eine bestimmte Ernährungsweise für sich akzeptieren, Fragen werden beantwortet,  Informationen und Erfahrungen werden ausgetauscht. Ich gehe jedes Mal gestärkt nachhause. Die Information aus dem Human Design,  – die 6 grundlegenden Möglichkeiten des Primary Health Systems, die ich im Mai illustriert habe –  bestärkt das Individuelle „Iss, was dein Körper will.“  
 

2. LEBENSBUCH. Das ganz individuelle Geschenk in deinen Händen. Du kannst es bei mir bestellen. Und ich brauche deine Mitarbeit dazu, denn  3. Kapitel enthält die wichtigen Familienbilder.
 

 

Mit dieser außergewöhnlichen Gabe kannst du ein Kind bei der Entfaltung seiner Anlagen und Möglichkeiten oder einen dir lieben Menschen dabei unterstützen,  sein Licht zum Leuchten zu bringen.  Hilf bei der Entdeckung, was sie einmalig macht. Selbsterkenntnis ist das Entscheidende.  Hier kannst du dich weiter informieren.

3. Immer wieder Hektik und Druck im Advent?  Durch die Entscheidung zurSelbstfürsorge können wir uns im Abgrenzen und NEIN-Sagen üben – im Sinn der Gewaltfreien Kommunikation als JA zu sich selbst. Wenn du das respektvoll und wertschätzend tust,  trägt es zum Frieden in dir und deinem Umfeld bei.
 

 

4. Bei der einfühlsamen Kommunikation geht es erst zweitrangig um die Kommunikation mit Anderen. Es geht um Dich, Deine Bewusstheit und deine Weiterentwicklung. Üben kannst du wieder am Mittwochabend, 12. Dezember um 19 Uhr in Gauting. 

5. Zum Abschluß möchte ich wieder auf inspirierende Menschen hinweisen:

Von Brene Brown gibt es ein neues deutschsprachiges Buch: Entdecke deine innere Stärke. 

Mein Körper – das bin doch ich. Den Gehirnforscher Gerald Hüther zu erleben ist immer ein Gewinn. In diesem alten Vortrag wird die untrennbare Einheit, die Verbundenheit und wechselseitige Abhängigkeit von geistigen und körperlichen Prozessen herausgearbeitet. Es geht – nicht nur – um die Hingabe an den Körper und eine größere kosmische Intelligenz. Die Körperintelligenz ist viel älter als unser Verstand! Nutzen wir unseren Verstand intelligenter.
Konstantin Wecker begleitet mich mit seinen Liedern und beeindruckt mich mit seinem Engagement  seit meiner Studentenzeit. 

Und ich freue mich, wenn du meine Informationen weitergibst…………………an Freund*Innen, Kolleg*Innen hier im Raum München, an künftige Eltern oder gute Freund*innen. Meine Vision ist immer wieder eine nachbarschaftliche Vernetzung mit Menschen, denen einfühlsame Kommunikation wichtig ist. Wir brauchen einander, denn wir sind Beziehungswesen. Unterstützen wir uns gegenseitig darin, das aus dem Weg zu räumen und zu heilen, was uns daran hindert aufrichtig, mutig und freundlich zu sein. 
      

Lächelnd wünsche ich Dir  be-sinnliche Adventstage. 
 
 Lehrerin, Begleiterin, Künstlerin und Pionierin – in ständiger Weiterentwicklung, mit Rückschritten und beglückenden Fortschritten.   Meine Aufgabe ist das Teilen meiner Erfahrungen und meines erworbenen Wissens. 
Uns allen wünsche ich Selbstliebe, herausfordernde und gleichzeitig nährende  Beziehungen.

 

Dimensionen von Perspektive

 

Die heutige Aufgabenstellung Perspektive im workshop war die präzise perspektivische Darstellung eines Innenraumes. Durch das klare Teaching von Anette Bley  habe ich jetzt das mit den zwei Fluchtpunkten verstanden.

 

Im Zeichnen geht es darum, durch korrekte perspektivische Darstellung auf einer zweidimensionalen Fläche die Illusion eines Raumes zu erzeugen. Auf einer anderen Ebene des Sehens bedeutet Perspektive die  Wahrnehmung dessen, was um uns herum ist. Durch unseren Körper sind wir begrenzt. Unsere Sinne können uns täuschen. Und unsere Gefühle können die Perspektive unsere Wahrnehmung verzerren – wie z.B. der Blick auf das halb-volle oder halb-leere Glas zeigt. 

„Die Reise der Entdeckungen besteht nicht darin, neue Landschaften zu suchen, sondern darin, mit neuen Augen zu sehen“. Marcel Proust

 

 

Aus Human Design Sicht haben wir eine individuelle Voreinstellung in Bezug auf das, was und wie wir sehen.  Die Mondknoten setzen die globale Bühne und Richtung.  Es gibt individuelle angeborene Unterschiede, ob wir fokussiert oder unfokussiert weit  wahrnehmen, ob wir auf den Mangel oder auf das Mögliche fokussieren.   „Eigentlich“ hätte, könnte oder sollte  jedeR eine  ganz eigene  Sicht auf die Welt  haben.  Aber wie  oft hören wir jemanden eine wirklich einzigartige Perspektive ausspricht, eine die unsere Aufmerksamkeit auf sich zieht und dazu inspiriert, etwas ganz anderes zu sehen? Eher selten – oder. Wir sind soziale Wesen in einem homogenisierten Feld. 

Und die Welt ist sowieso nicht das, was wir   sehen, hören, riechen, schmecken, empfinden, sondern viel viel mehr.

 

„Jedes Ding hat drei Seiten:

Eine, die du siehst,

eine, die ich sehe

und eine, die wir beide nicht sehen.“

(Autor ist mir unbekannt)

www.lebenswendezeiten.de

 

Impulse & Inspiraton November 2018

 

1. Das Zitat des Monat ist von Virginia Satir.    
2. LEBENSBUCH –  es wird immer schöner!
3. Kommunikationstraining im November.  Die  Qualität deiner Kommunikation
    bestimmt die Qualität deines Lebens.
4. Zwei unterstützende und inspirierende Bücher.

       

Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt…Virginia Satir
 

2. Die beiden Varianten des LEBENSBUCHS. Der Prozess des Entstehens ist begleitet von konstruktivem Feedback, technischem Dazulernen und so habe ich mich einer viel schöneren Form angenähert.


Es geht – nicht nur – beim Human Design  um die Hingabe an den Körper und eine größere kosmische Intelligenz. Der Körper weiß so viel mehr als unser Verstand! 
 


        

Unterstütze das Kind bei der Entfaltung seiner Möglichkeiten. Bring dein Licht zum Leuchten – und das mit und durch die für dich richtigen Menschen!  

4. Die Qualität deiner Kommunikation bestimmt über die Qualität deines Lebens. Alles gedeiht durch Fürsorge und Üben: Üben kannst du am Mittwochabend, 14. Nov. um 19 Uhr in Gauting. Die Grundlagen des Kommunikationsmodells nach Rosenberg kannst du an der VHS Planegg  am 1. Dez. lernen.  .

Und ich freue mich, wenn du meine Informationen weitergibst…………………an Freund*Innen, Kolleg*Innen hier im Raum München, an künftige Eltern oder gute Freund*innen. Meine Vision ist immer wieder eine nachbarschaftliche Vernetzung mit Menschen, denen wertschätzende Kommunikation wichtig ist. Wir brauchen einander, denn wir sind Beziehungswesen. Unterstützen wir uns gegenseitig darin, das aus dem Weg zu räumen und zu heilen, was uns daran hindert aufrichtig, mutig und freundlich zu sein. 
 

Abschluss möchte ich wieder auf inspirierende Bücher hinweisen

 

Franziska Offermanns Buch mehr als ein Buch der Unterstützung in Zeiten von Trauer, sondern reiht sich ein in wertvolle, inspirierende Bücher zur Lebensbewältigung.  
 
 
Das Buch von .Bessel van der Kolk lese ich selbst gerade und bin beeindruckt, welche körperorientierten Heilungsmöglichkeiten inzwischen auch wissenschaftlich bestätigt wurden.

Lächelnd wünsche ich Dir stille Herbst-Winter-Tage.  

 

 Lehrerin, Begleiterin, Künstlerin und Pionierin – in ständiger Weiterentwicklung, mit Rückschritten und beglückenden Fortschritten.   Meine Aufgabe ist das Teilen meiner Erfahrungen und meines erworbenen Wissens. 

Uns allen wünsche ich Selbstliebe, herausfordernde und gleichzeitig nährende  Beziehungen.

 
 

Anna Haußer, Humandesign Coach. Telefon 089 8503087, Bergmoserstr.5, 82131 Gauting. www.lebenswendezeiten.de,  http://www.lebenswendezeiten.de/wordpressBLOG/   oder über Facebook https://www.facebook.com/HausserA

Lernen – Anstrengung, Aufregung und Erfüllung

 

Lernen  ist Anstrengung, Aufregung und Erfüllung zugleich –  nacheinander.

Wie schön wäre es, wenn ich beim lernenden Erkunden dieses neuen Programms einen kompetenten und geduldigen Freund oder Freundin neben mir hätte.  Da ich jedoch mit Hilfe von Tutorials das Open Source Grafikprogramm SCRIBUS lerne, bin ich ganz schön gefordert im Hinblick auf Freundlichkeit und Geduld mit mir selbst. 

Selbst kleine Erfolge wollen gefeiert werden. 

 

Die Dankbarkeit, dass es sowohl das Programm als auch die Tutorials gibt fällt mir sehr leicht. 

 

www.lebenswendezeiten.de

Feedback ist Information und verleiht manchmal Flügel.

Feedback ist wichtig, weil es wertvolle Information für die Korrektur enthält.   Feedback stärkt und verleiht manchmal Flügel.  So wie diese  Mail nach dem Human Design Coachinggespräch.

„Liebe Anna,  vielen Dank für die Aufnahmen, ich habe sie mir gerade nochmals aufmerksam angehört. Die klaren Worte und Inhalte bewirken einiges in puncto Selbstverständnis und wie Dinge meines Lebens zusammenhängen. Das tut einfach gut“.

Wenn dann das Feedback scheinbar negativ ist, ist meine emotionale Reaktion zuerst einmal –  klar –  nicht erfreulich. Ich bin ein Mensch und freu mich eher über Anerkennung. Als Mensch mit dem Profil 3/5 kann ich mich aber in dem meist ganz gut akzeptieren. Ja durch Versuch und Irrtum komme ich immer mehr ans Optimum  – mit meinen Mitteln.

Bei der Gestaltung des LEBENSBUCHES  bin ich mitten im Prozess.  Als Kommentar zu Umschlag- und Flyerentwurf bekomme ich die Empfehlung „mehr zu spielen“. Gleichzeitig weiß ich, dass ich im Hinblick auf s Design dazulernen möchte.   

 

Was die Inhalte anlangt, ist die Struktur klar:

Dein „Unikat für das Unikat“ besteht aus drei Teilen. Im ersten geht es um die Information,  was du als Mensch brauchst, um wirklich gut zu leben – ein sinnvolles und erfülltes Leben. Die Basis ist  das Rosenberg-Modell der Gewaltfreien Kommunikation.   

Wir sind alle anders! Im zweiten Teil bist du als Individuum  beschrieben. Mit dem Wissen des Human Designs  wird dein Potential aufgezeigt: das, was zu bei deiner Geburt mitgebracht hast,  entfalten, und kultivieren kannst und  sollst, sowohl deine Talente, als auch deine Konditionierungsfelder in Licht und Schattenaspekten. Entdecke was Dich besonders macht.

Der dritte Teil enthält Poesie,  Weisheiten aus Jahrtausenden, inspirierende Fragen und Bilder über dich und deine Familie.  Die weißen Blätter laden  ein, es selbst kreativ weiter zu gestalten. 

 

Was genau, was weglassen……? das ist gerade die Frage in mir. Für Feedback bin ich offen.

www.lebenswendezeiten.de