Die Künstlerin werden, wie ich gemeint bin.

Seit ich nicht mehr an (m)einem Gymnasium arbeite, habe ich meine künstlerische Seite verstärkt weiterentwickelt.

Dieser Aspekt meines Wesens war immer da und eine Zeit lang konnte ich ihn sogar in der Schule in der Choreografie von Tanzaufführungen, Schatten- und Schwarzlichtheater leben. In einem gemeinsamen kreativen Prozess mit Schüler*innen sind lebendige Bilder entstanden.

Durch intensives Lernen und Üben in diversen workshops bin ich grad dabei, so etwas wie ein individuelles Gesamtkunstwerk zu weben und zu leben: mich wirklich ganz individuell zu zeigen in meiner beratenden Arbeit und meiner Kunst

Die Anwendung wichtiger Prinzipien von Farbe, Bildaufbau u n d Aussage. Das sind Varianten meines Bildes von Verbundenheit, Freundschaft, Vernetzung. work in progres…..

und: jedeR kann den ganz eigenen Ausdruck finden und den Mut aufbringen, sich zu zeigen. In all seiner Herrlichkeit, Schwäche und Niederlage.

. http://www.lebenswendezeiten.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*