Erfüllt

Als erste Krankenkasse bietet die IKK ihren Mitgliedern deutschlandweit einen Einführungsworkshop in die Absicht und die Prinzipien der Gewaltfreien Kommunikation. In Regensburg konnte ich diesen Tagesworkshop geben – 14 erfahrene Mittelstands-Frauen gaben am Ende ihre Zufriedenheit zum Ausdruck. Und ich bin am Freitagabend ganz erfüllt wieder zuhause angekommen.



Mehr und mehr kristallisiert sich in meinem Unterricht heraus, dass gerade bei der Einführung die erste Säule der GFK so wichtig ist. Es geht um das Erforschen der Frage „Warum können wir nicht einfach beschließen, einfühlsam, freundlich und friedlich zu sein?“

Wann und warum fallen wir aus unserer empathischen Haltung heraus? Wie kann ich mit mir selbst gewaltfrei, verständnis- und liebevoll umgehen?

Immer wieder bemerke ich in mir Traurigkeit, dass ich selbst diese Art der Vermittlung des Rosenberg-Modells der Kommunikation vor 15 Jahren nicht bekommen habe. Der Fokus war damals und ist heute noch bei vielen Trainern die „korrekte“ Anwendung der 4 Schritte im Gespräch oder gar der Versuch einer Konfliktklärung mit Anderen.

Die GFK ist in erster Linie ein Reflexions-Werkzeug und dadurch die Chance auf Weiterentwicklung. Es erfüllt mich zutiefst, dass ich dieses kostbare Wissen weitergeben kann – und dass es dankbar genommen wird.

www.lebenswendezeiten.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*