Schlagwort-Archive: Aufwachen

Pioneers of change summit

Gestern habe ich mit einer Nachbarin gemeinsam den Film AWAKE2PARADISE angeschaut. Alle wichtigen Erkenntnisse zum Erwachen sind in dem Film enthalten, alle derzeit bedeutsamen Menschen kommen zu Wort: Bruce Lipton, Nassim Haramein, Rüdiger Dahlke, Veit Lindau und ……

„Ein Reiseführer ins Erwachen

Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir in einer Art Winterschlaf. Wir funktionieren zwar, aber sind getrennt von der Quelle unseres Seins. „

Ja, ich engagiere mich mit, höre mir die neuen Interviews beim Pioneersofchange Summit an, bin regionale Gastgeberin und vernetze mich mit anderen Gastgebern hier.

Und ich engagiere mich noch viel mehr beim Thema „zu sich selbst erwachen“.
Seit 2005 wirke ich in meiner Berufung daran, Menschen in ihrer Einzigartigkeit zu unterstützen und ihnen Begleiterin zu sein auf dem Weg zu sich selbst.

Die Information des Human Designs ermöglicht ein so erstaunliches Tieftauchen – nicht nur beim Wissen und Erkennen, sondern auch beim Wiederverbinden des Körpers mit seinem angeborenen Navigationssystem.

Der momentane wissenschaftliche Erkenntnisstand ist, dass wir nur mit 5 % durch unser Leben mit unserem Bewusstsein steuern – zu 95 % unseres Lebens werden wir durch unser Unbewusstes gesteuert. Das sind unsere angeborenen individuellen Vor-Einstellungen, die frühe Konditionierung in Familie und Kultur und all die Gewohnheiten, die wir uns angeeignet haben.


Entdecke unglaublich genaue Wahrheiten über dich und deinen Lebenszweck. Konditionierung gehört immer dazu – das können wir nicht verhindern. Aber du kannst verhindern, dass du wie alle anderen wirst.

Im Wesensbuch sind alle grundlegenden und wesentlichen Informationen einer individuellen Körpergrafik enthalten.

www.lebenswendezeiten.de

Aufwachen ohne

Aufwachen – fast –  ohne

Depri mit und ohne, Macke

Das war knapp.

Als mich heute  Yasho anrief, war mir gleichzeitig nach Lachen und Weinen. Ich war schon wach, weil kurz vorher als „Weckdienst“ ganz verlässlich Ingrid-J. anrief. Und ich bemerkte, es ist mein erster Morgen, an dem das hässliche Aufwachen nach ein paar Minuten, nach der kalten Dusche verflog. Yeah. Lachen, Erleichterung. Freude. Tiefe Dankbarkeit. Das war wirklich knapp. Wie oft hat mir Yasho in den letzten beiden Monaten das Leben gerettet? Wie oft hat Angelika mir ihre Freundschaft und Treue gezeigt? Wie oft hat mich meine Schwester Petra beschützt? Ich weiß es grad nicht mehr – ihr alle, meine Schutzengel. Und ich dachte, ich hätte keine Freundinnen und Freunde mehr. Doch da sind auch noch Konrad, Caro, Annette, Arno, Franz, mein Schwager Darius, Ursel, Bettina, Do, Krystyna, Gyan, Biene, Irene, Marita, Ursula, Michael, Susanya…DANKE.

Ich kann es fast nicht glauben. Ich hatte vergessen, wie es ist, wie es sich „ohne“ anfühlt. Dabei kenne ich es seit meinem ersten Schlafentzug in der Psychiatrie: heute morgen bin ich dankbar, am Leben zu sein.

www.lebenswendezeiten.de

Bitte und Gebet

Bitte und Gebet

Depri Spirale schwarz. pub

Jede Nacht beim Einschlafen das Gebet:  lass´ mich morgen früh aus diesem Alptraum aufwachen.

Seit Monaten bin ich noch nie mit einer Freude, am Leben zu sein aufgewacht.  Morgen um Morgen das Entsetzen und die Angst. Wieder das Morgen-Grauen.  In den 42 Kliniktagen gab es nur 5 Tage, an denen im Lauf des Tages leise Hoffnung aufschimmerte. Seit 10 Tagen bin ich wieder zuhause,  das Morgen-Grauen ist immer noch dasselbe. Gute Freunde und Freundinnen wecken mich per Telefon um 7 Uhr, ich zwinge mich zum Aufstehen,  ich dusche mich kalt. Allmählich wandelt sich die bedrückte Stimmung oder einfach eine miese Laune und Lebensüberdruss in eine hellere Farbe.

Wie war das Aufwachen heute. Was hat geholfen, dass diese schreckliche Phase nur 1 Stunde gedauert hat?  War es der Anruf heute um 8 Uhr von Yashodara,  die Bitte, das Gebet oder das uralte Antidepressivum SAROTEN?

www. lebenswendezeiten.de

aufwachen zu mir selbst

Wie geht es mir damit, knapp über 60 Jahre alt zu sein? Bin ich zu der geworden, als die ich eigentlich „gedacht“ bin?

wach werden - Kopie
Lebe ich mein Design – oder trage ich immer noch Gepäck, das gar nicht zu mir oder meinem Leben gehört?

www.lebenswendezeiten.de

Ich bin am Leben. Und ich akzeptiere, dass es da manchmal eine unbändige Freude gibt – und manchmal Unzufriedenheit und Trauer

Meine 3 freundlichen Handlungen heute

1.Mitgefühl, tiefes Mitgefühl für mein existentielles Allein-Sein in der Welt
2. tiefe Dankbarkeit für den wunderschönen Ort, an dem ich lebe, das Land, in dem ich zur Welt gekommen bin.
3.ich feiere meinen gesunden und schönen Körper und radle heute zum Eichenhain und gehe abends Tangotanzen

Aufwachen

 

Global Brain 3

Einen guten Morgen an diesem wunderschönen WinterTag.  Jeden Tag wachen wir auf.  Mal freudig und energiegeladen, mal mürrisch und unwillig, angstvoll. Bei mir ist eher das Zweite der Fall. Ich muss mich täglich am Morgen entscheiden, JA zu meinem Leben zu sagen.

Es ist meine freie Wahl  f ü r  mein bewusstes Leben. Mein erster kleiner Schritt ins bewusste Aufwachen. In mein Leben hinein, das ich gestalten kann durch die Art, wie ich denke.