Schlagwort-Archive: Göttin

Selbstmitgefühl und TARA

Lust am kreativen Spiel.  In der Gautinger „Schule der Fantasie“  habe ich von Rosemarie Zacher einen kreativen Impuls bekommen: Spiel mit Tusche und dem Zufall.  Das entstandene Bild ist erst der Rohstoff. Ein Foto meiner getöpferten TARA ergibt eine Aussage. TARA als die Essenz des Mitgefühls.

In ihrer körperlichen Form ist die Frau der fruchtbare Raum, der den Ausdruck erwachter Aktivität möglich macht.  Die grüne Tara verkörpert das aktive Mitgefühl aller Buddhas und sie soll vor den acht Arten der Angst schützen.  Sowohl in meiner künstlerischen Arbeit als auch durch die Gewaltfreie Kommunikation setze ich mich mit Aspekten des Mitgefühl auseinander.  Um wirklich Mitgefühl zu leben muss ich mich mit Scham und Schuld befassen und damit wieder und wieder Selbstmitgefühl  kultivieren.  

Liebevoller mit sich selbst umgehen. Selbstverurteilungen wieder und wieder wahrnehmen. Es geht um das Kultivieren einer akzeptierenden Bewusstheit.

 

 

bronze Tara - Kopie

Bewusstheit und Transformation: Der innere Kritiker muss umgeschult werden auf „Giraffe“! 

www.lebenswendezeiten.de