• You are here:
  • Home »

Die Gewaltfreie Kommunikation

Mitgefühl kultivieren

Du möchtest einfühlsam und liebevoll sein - mit dir selbst und mit anderen Menschen. Du möchtest freundlich und friedvoll sein – und doch kannst du das nicht einfach beschließen – oder? Manchmal fällst Du aus deiner empathischen Haltung und wirst reaktiv.  Es gibt ja täglich genug kleine und große herausfordernde Situationen, "aus der Haut zu fahren".

„Gewaltfrei“ zu kommunizieren heisst nicht „weich gespült“, v.a. NICHT nicht mehr sagen zu können, was Sache ist, was ich will und nicht will.  Ganz im Gegenteil!  Es heißt mit Kraft und Überzeugung dafür einstehen zu können, was dir wichtig ist, und was Du gerade brauchst!

Es ist ein völlig anderer Ansatz, als das was uns bisher bekannt ist, was die meisten das ganze Leben ausprobiert haben. Und es ermöglicht Kontakt, Nähe, Verständnis, Freude und Erfüllung auf ganz besondere und berührende Art und Weise. Es geht um die Möglichkeit, den so schnell ablaufenden Prozess der Kommunikation zu verlangsamen. Es geht darum, mit einer neuen Haltung zu experimentieren, denn in der GFK  geht es nicht um eine Technik, sondern eine Lebenseinstellung! Es geht darum,  sich selbst zu erforschen, auszuprobieren, neu Erfahrungen zu machen, miteinander zu üben, zu lachen und möglicherweise auch etwas weinen.

Selbstempathie, Verbundenheit mit sich selbst

Es geht um die  Qualität und Energie menschlicher Bedürfnisse und den Aspekt des Mitgefühls.

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg (GFK) unterstützt dabei, Dir selbst und den Menschen in deiner Umgebung mehr und mehr einfühlsam und achtsam begegnen zu können. Selbstreflexion, Selbstannahme und Selbstempathie ist die erste Säule des Rosenberg-Modells. Erst in einem zweiten Schritt geht es um die Kommunikation nach außen.

Die Chance der Kommunikation

Wir können uns die Bienen als Meisterinnen der Kommunikation als Vorbild nehmen.

Bienen - Vorbild

Sie sorgen für die Erfüllung ihrer eigenen Bedürfnisse und so nebenbei tragen sie unglaublich zum Erfolg und Überleben des großen Ganzen  bei.

Für uns als Spezies selbstreflektierten Bewusstseins und nicht mehr so instinktgesteuert ist es eine echte Lernaufgabe.

Ich widme mich der gewaltfreien Kommunikation seit vielen Jahren. Ich lerne und lehre deren Haltung und Tools. Ich möchte dazu beitragen, dass wir eine Kultur der wertschätzenden Kommunikation erschaffen.

Empathisches Coaching

Du möchtest einfühlsam und liebevoll sein. Doch manchmal fällst Du aus deiner empathischen Haltung, es gelingt dir nicht, diese Absicht auch umzusetzen.  Warum eigentlich?

Wir haben Anteile in uns, die darauf warten, dass wir sie zu uns nehmen.  Da ist das sogenannte Innere Kind,  ein Persönlichkeitsanteil,  der (noch) nicht erwachsen handelt und z.B. bei einem an sich "banalen" Auslöser unangemessen – heftig - reagieren kann. Wie können wir liebevoll und selbstwirksam mit diesem jungen Anteil umgehen?.

Vielen Menschen hilft die Gewaltfreie Kommunikation (GFK), sich selbst in ihren Gefühlen und Bedürfnissen zu verstehen. Durch Selbstreflexion, Selbstannahme und Selbstempathie unterstützt sie Dich dabei, Dir selbst und den Menschen in deiner Umgebung einfühlsam und achtsam zu begegnen. In den schon beschriebenen Kontemplationen ist es möglich, das uns allen durchfließende  e i n e  Leben fließen zu lassen. In einem empathischen Coachingprozess kann ich dich in der Transformation lebensfeindlicher Glaubenssätze begleiten.