Geistesruhe üben. Globale Meditation

Am nächsten Sonntag werde ich auf jeden Fall daran teilnehmen, um beizutragen, in mir und der ganzen Welt Ruhe und Inneren Frieden zu kultivieren.

Lasst uns zusammenkommen.
Bitte vereinige dich mit anderen besorgten Menschen aus der ganzen Welt in der Tiefe und Stille des gemeinsamen Schweigens. Geteiltes Schweigen ist nicht die Stille der Einsamkeit und Isolation. Sie ist der Boden der lebendigen Verbindung. Diese Situation ist ernst – und was jeder von uns tut, ist wichtig für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Stabilität von uns selbst, unseren Lieben, unseren Gemeinschaften und unserer Welt. Gemeinsam können wir ein Feld der Ruhe und des Friedens schaffen, um Angst, Panik und Trennung zu begegnen und die Erkenntnis zu vertiefen, dass wir immer verbunden sind.

Du wirst gebraucht.
Dein Herz und deine Präsenz werden in diesem Augenblick gebraucht. Es spielt keine Rolle, ob du schon einmal meditiert hast oder nicht, ob du eine Praxis des Gebets hast oder nicht. Alles, was du brauchst, ist deine aufrichtige Sorge. Während dieses Meditations-“Sit-in” (und “Be-in”) wirst du von spirituellen Freunden und Lehrern geleitet, die uns helfen, einfach zu sein, zu atmen und ein ruhiges Feld der Ruhe zu schaffen, aus dem wir vernünftiger und klüger handeln können. Jede Stunde der Veranstaltung wird von einem anderen Führer geleitet. Und in der Mitte und am Ende werden wir zusammen sprechen, um unsere Erfahrungen auszutauschen. Du bist herzlich eingeladen, an jedem Punkt der Meditation teilzunehmen und zu gehen, wann immer du willst. Wir werden uns in einem Online-Zoom-Konferenzraum treffen, wo wir gemeinsam meditieren und beten können.

Die Zeiten sind dringend.
Wir müssen langsamer werden.

 

 

About the Author web336

Vollblut-Lehrerin und Trainerin. Humandesignsystem© Analytiker/Lehrer (IHDS-Ausbildung) Integral Life Consultant i.A. Jahrgang 1952. 33 Jahre lang als Gymnasiallehrerin tätig gewesen. Derzeit und in Zukunft engagierte Kommunikationstrainerin (gewaltfreie Kommunikation nach M.Rosenberg) im Kommunikations-Atelier.

follow me on:

Leave a Comment:


*