Hexagramm 24

Hexagramm 24  und der Transformationsweg in die Stille.

In der Matrix des Humandesignsystems© ist dieses Hexagramm/dieser genetische Schlüssel im Verstand angesiedelt.  Weder auf der rechten, bildhaften und ganzheitlichen Seite noch auf der linken, logischen Seite, sondern in der Mitte.  Vielleicht ist es biologisch dort, wo die Brücke ist, das Corpus Callosum.  Es geht um innovatives Denken, um die Kreativität des Verstands.  Was wir alle kennen, sind die Wiederholungsschleifen des Denkens, die uns gefangen halten.  Als Menschen spielen wir immer die gleichen Wahrnehmungs- und Empfindungsmuster – und wollen gleichzeitig dem Leiden entkommen – dem Leiden das aus dem Denken kommt. Wieder und wieder spielen wir nur die ewig gleichen Tasten auf dem mentalen Klavier. Dabei könnten wir unendlich viele andere Melodien spielen und neue erfinden. Weil in uns – auch als animalisches Erbe – Angst ist, bleiben wir auf dem niedrigen und selbstbegrenzendem Level und leben in Suchtmustern.

Hex 24
Das einzige, was diesen Schatten durchbrechen kann ist Stille: die Leere aushalten. Wir könnten uns durch Abstinenz von externer Stimulation von Suchtmustern reinigen und zum reinen Verlangen, dem Verlangen nach unserer wahren Quelle zurückzukehren.
John Cage nutzte die zufälligen sich ergebenden Muster von Kompositionen, indem er das I Ging als Zufallsgenerator für seine Musik der Veränderung nutzte. Und er war jener Komponist, der Stille „komponierte“: das Musikstück 4`33“, (Four minutes, thirty-three seconds)

www.lebenswendezeiten.de

Meine 3 freundlichen Handlungen heute

1. ich visualisiere und strukturiere meinen Tag mit Lust.
2. ich lasse heute wieder den Industriezucker völlig und entspannt los.
3. Ich halte inne. bewusst. still.  Mindestens 3 x

About the Author web336

Humandesignsystem Analytiker/Lehrer (IHDS-Ausbildung), Genekeys Guide, Integral Life Consultant, 33 Jahre lang als Gymnasiallehrerin tätig gewesen. Engagierte Kommunikationstrainerin (gewaltfreie Kommunikation nach M.Rosenberg)

follow me on:

Leave a Comment:


*