Tag Archives for " Human Design System "

News & inspiration april 2019

Ich lebe sinnerfüllt und als ICH SELBST!

1. Das Zitat des Monats. „Empathie braucht Zeit.“
2. DAS BUNTE SCHAF –   Bilderserie 
3. Viele Wege führen zu Antworten auf die Frage
„wer bin ich wirklich?“
4. Dringend: Sozialer Wandel – ein einziges Bild erfasst es.
5. Emotionale & soziale Intelligenz blüht – wie alles – durch Fürsorge.

 
  1. Ein eindrückliches Beispiel wird E. Hemingway zugeschrieben. Er wurde gebeten, eine Geschichte in sechs Worten zu erzählen. Er schrieb: «For sale: baby shoes, never worn.» Der Inhalt ist leicht zu verstehen: eine Verkaufsanzeige für Babyschuhe. Aber um die empathische Tragweite dieser Geschichte zu erfassen, braucht es einige Millisekunden extra. Es kommt vor, dass Zuhörer die emotionale Wucht erst begreifen, wenn andere auf- seufzen.

    2. Ein weißes Schaf folgt der Herde….Ein schwarzes Schaf rebelliert gegen die Herde. Aber….ein buntes Schaf folgt dem Rhythmus seiner eigenen Trommel.  Als Menschen sind wir in zwei gegensätzliche Kräfte eingebunden: wir sind zutiefst soziale Wesen  u n d  wir sind Individuen, die nach Auto- nomie und Weiterentwicklung streben.  Mit großer Lust und ohne Perfektionsanspruch entwickle ich grad Bilder zu diesem Thema. Beginnen möchte ich mit dem Exstase-Schaf:



Das bunte Schaf hat den Mut, den eigenen Weg zu gehen – und wird natürlich misstrauisch beäugt von den weißen Schafen. Diese beiden grundlegenden Bedürfnisse zu erfüllen ist eine lebenslange Beschäftigung und Aufgabe.

  Es gilt, unsere emotionale  Intelligenz weiter zu entwickeln, mit unseren Gefühlen umgehen zu können, uns selbst achten und lieben zu lernen. Parallel dazu gilt es, unsere soziale Intelligenz zu schulen, um friedlich unseren Lebensweg gehen zu können.  „Wenn wir innerlich zu uns selbst gewalttätig sind, ist es schwer, mitfühlend zu anderen zu sein.“ – Marshall Rosenberg. Das Rosenberg-Modell ist für mich eines der besten Selbstreflexionstools für die eigene Heilung und Weiterentwicklung.  

3. Der Weg zum Selbst und der richtige Platz fürs kleine Ego. Viele Wege führen zu Antworten auf die Frage „wer bin ich?“ – „was macht mich aus“? Ab dem nächsten Newsletter beginne ich mit einem Überblick über Möglichkeiten, Fragen und Wege zum ICH und dem weitsichtigeren SELBST zu beleuchten. Einer davon ist das Human Design in der integralen Version. Meine Angebote dazu kannst du hier genauer anschauen. 

4. Der große Wandel braucht Bewusstheit und Bewegung, unser Tun. Bilder hinterlassen Eindrücke – und dieses Bild ist aussagekräftiger als tausend Worte.

 Ich möchte wieder an die heilende Kraft Empathie erinnern – so wie ich sie selbst  immer wieder  erfahre und meine Coachingpartnerin erfahren lasse. Dazu heute noch ein Zitat, das mir gut gefällt:  „Vielleicht war der größte Fehler, den ich in Bezug auf Liebe machte, die richtige Person zu finden. In Wahrheit geht es darum,  selbst die richtige Person zu werden. Such nicht nach dem Menschen, mit dem du dein Leben verbringen möchtest. Werde der Mensch, mit dem du dein Leben verbringen möchtest“. Neil Strauss. 

Empathie braucht unsere Weiterentwicklung. Wir fallen so leicht aus unserer natürlichen und auch beabsichtigten empathischen Haltung.  Wir lernen und trainieren, mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen umzugehen. An zweiter Stelle steht die GFK für die Entfaltung unserer sozialen Intelligenz.   Am Mittwoch,  8.Mai ist wieder eine Möglichkeit, in der Gruppe Empathie und Akzeptanz zu erleben. Bitte eine Mail an mich, wenn du kommen magst. Im Herbst wird es außer dem Einführungskurs auch einen Vertiefungskurs geben.  Wach auf, räume auf, bleib weich.  Möge Selbstakzeptanz wachsen und in deinem Lebensumfeld  herausfordernde und gleichzeitig nährende  Beziehungen sein.     

Ein Lächeln von  

Lehrerin, Begleiterin, Künstlerin und Pionierin – in ständiger Weiterentwicklung, mit Rückschritten und beglückenden Fortschritten.   Meine Aufgabe ist das Teilen meiner Erfahrungen und meines erworbenen Wissens.    Und ich freue mich, wenn du meine Informationen weitergibst…………………an Freund*Innen, Kolleg*Innen, an künftige Eltern oder gute Freund*innen. Wir sind einzigartig und brauchen einander, denn wir sind Beziehungswesen. Unterstützen wir uns gegenseitig darin, das aus dem Weg zu räumen und zu heilen, was uns daran hindert aufrichtig, mutig und freundlich zu sein.
 
  Anna Haußer, Human Design und Dialogkultur.
Telefon 089 8503087, Bergmoserstr.5, 82131 Gauting. 
www.lebenswendezeiten.dewww.lebenswendezeiten.de/wordpressBLOG/   
www.facebook.com/HausserA  
           

LEBENSBUCH – das Besondere Geschenk.

Dieses Buch gibt es nur einmal.  Es ist ein Unikat – so wie Du. Du kannst es bekommen – ich werde es für Dich komponieren.  Du kannst es zur Geburt eines Kindes verschenken. Ich werde es genau für dieses Kind komponieren.

Die Bestandteile sind das einzigartige Cover und der Inhalt – bestehend aus Elementen, die die Human Design Matrix über dieses Wesen liefert, guten Fragen, Impulsen, Inspirationen……

Das Buch zum Weiter-Gestalten……

Der Prototyp des LEBENSBUCHES ist da!

www.lebenswendezeiten.de

Akademie für Potentialentfaltung

 

„Wir brauchen Gemeinschaften, deren Mitglieder einander einladen, ermutigen und inspirieren, über sich hinauszuwachsen.“

 

Gerald Hüther „kenne“ ich seit mehr als 25 Jahren.  Immer wieder habe ich für ihn und seine Infos über die Plastizität des Gehirns, über Lernen und unser Schulsystem  im Kollegium geworben und das, was ich von ihm gelernt habe, in meinem Unterricht verwendet.   Seine Bücher habe ich alle gelesen und seine Vorträge höre ich gerade wieder sehr gern.

Immer wieder sehe ich die Übereinstimmung meiner Anliegen und seiner Mission – er als Naturwissenschaftler, der sich – wie er selbst sagt, schon weit aus dem Fenster lehnt“ und ich mit der Human Design Information für Potentialentfaltung, deren Ausgangsbasis „nur“ das Geburtsdatum ist.

Momentan bin ich am Überlegen und Nachspüren, ob ich Mitglied  in seiner Akademie für Potentialentfaltung werden soll – und dafür lasse ich mir Zeit.

 

Immer wieder die Herausforderung, bei mir anzufangen und nicht von draussen etwas zu erwarten. Ein schönes Zitat dazu von Lily Tomlin:   „Ich sagte: „Jemand sollte etwas dagegen unternehmen.“  Dann wurde mir klar, dass ich jemand bin.“ 

Am nächsten Mittwoch gibt es wieder von 19 – 21  Uhr die Gelegenheit, sich über etwas bewusst zu werden, einen emotionalen Rucksack abzulegen, Altes loszulassen, und/oder die 4 Schritte der GFK übend zu praktizieren,

Bitte gib Bescheid, ob du dabei sein wirst.  Bitte gib die Info weiter.

www.lebenswendezeiten.de

 

So viel, was mir das Human Design gibt. 2

Die Schönheit einer neuen Synthese.

Wir Menschen stehen unter dem mentalen Druck von Fragen – nach dem „warum“ und „wieso“ – und das von klein auf. Besteht nicht die ganze menschliche Kulturgeschichte bis hin zur heutigen Wissenschaft aus dem ewigen Kreislauf von Fragen und Antworten, die wiederum neue Fragen oder Zweifel aufkommen lassen? Der Fokus der modernen Wissenschaft besteht in der Analyse, immer mehr erkennend, dass dieser Weg nur die eine Hälfte des Erkennens sein kann. Die andere Hälfte ist die Synthese, das Verknüpfen alten Wissens mit neuen Erkenntnissen zu neuem Gesamt“wissen“.  

Die Schönheit einer neuen Synthese besteht für mich in schlüssiger Ganzheit.  Ein vollständiges Bild erkennen können – wenn auch möglicherweise für kurze Zeit – befriedigt das Bedürfnis nach Verstehen. Verstehen im Hinblick auf das „wie“, aber auch in Bezug auf „warum“?  Kurzer mentaler Friede. Entspannung – vor dem nächsten Druck von „stimmt das“, „wie“, „warum“….?

Und schlüssige Ganzheit, Verstehen, eine neue Antwort – all das beinhaltet kein „Heilsversprechen“, sondern einfach das Erfüllen von menschlichen Bedürfnissen.

 

Alles ist im Wandel, wir irren uns empor. Das Wissen und Verstehen  von    heute ist   vielleicht oder ganz sicher der Irrtum von   morgen.    Deswegen ist Arroganz   gegenüber altem Wissen   nicht dienlich – ebensowenig das Ausblenden  der Tatsache, dass  es viele Wege zur  Erkenntnis gibt.  Die die   empirische  Verifikation   ist  einfach ein  weiterer Schritt auf dem Weg – und er hat Grenzen.

 

 

Wir stehen am Rande einer Fusion zwischen westlicher Wissenschaft und östlicher Mystik. Und es gibt nichts Mystisches daran, außer dass wir es Mystik nennen. Aber die Verschmelzung dieser beiden Standpunkte wird uns ein vollständiges Verständnis von Raum, Zeit, Materie und Energie geben.“ Terence Mckenna

 

Synthese bedeutet für mich,  dass  einzelne Elemente in einer Gesamtschau die Bewusstheit und Qualität auf eine neue Ebene heben. Jede Uhr, jedes Radio oder jedes Smartphone besteht aus (bekannten) Einzelteilen – als funktionierendes Gerät entsteht eine unglaubliche und völlig andere Qualität als die dort vereinten  einzelnen Teile.

Für das Human Design (HD) bezieht sich das auf die Wertschätzung alten menschlichen Wissens und  Wissenschaft auf dem neuesten Stand. Ein Element davon ist das Wissen – besser die Theorie – über die Neutrinos als kosmische Phänomene, hoch energetische Teilchen mit geringer Interaktion, genannt „geisterhafte Teilchen“ aus unserem Sonnensystem und von viel weiter her.  Hier in meinem Blog gibt es bereits einige Artikel   und hier kannst  du eine ARTE Dokumentation sehen.

www.lebenswendezeiten.de

 

 

Wissen ist die beste Medizin – Dr. Wimmer

 

Da gibt es diesen so sympathischen und gutaussehenden jungen Doktor und ich habe nix davon mitbekommen.  Inzwischen auch Fernsehmoderator,  postet er schon einige Jahre lang muntere und sehr informative Filme über Gesundheitsthemen, von Ernährung bis zu diesem Thema.  So also  suche ich heute sein Geburtsdatum und schaue mit meiner Human Design-Brille auf sein Ressourcenkraftfeld. 

Ich muss hier gar nicht in die Tiefe gehen und den genauen Geburtszeitpunkt wissen.  Mit einem weiten Drüberblick sehe ich Talente über Talente: 

Er ist ein Motivator und kann andere begeistern durch seinen hoffnungsvollen Drang und brennenden Wunsch nach neuen Gefühlserfahrungen – die er auch teilen möchte und soll. 

Sein zweites Talent ist Kommunikation. Er ist kreativ und höchst individuell. Über angemessene Artikulation persönlicher Stimmungen und Gefühle ist innovativ, kann Mutation ins Kollektiv bringen. Damit sein sehr individueller Ausdruck auch „gehört“ werden kann, braucht er emotionale Klarheit und Bewusstheit.
 

Sein drittes Talent ist die energetische Lenkung, weil er aus der Ruhe heraus die stabile und entschlossene Energie für den Fokus auf Details hat. 

Schon der Name seines Inkarnationskreuzes zeigt, warum er so jung schon so viele Fans und Follower hat:  er ist im persönlichen Kreuz der Ansteckung geboren. Bei dieser Lebensaufgabe geht es darum, von (materiellen) Errungenschaften begeistert zu sein  – und diese Begeisterung  (mit) zu teilen!  Dass er sich Grundlagen erarbeitet hat, zeigt sein so entspanntes Auftreten und mir sein Profil 1/3

Und wenn ich dann noch einzelne Aktivierungen, d. h. die Potentiale –  aufzähle, dann ist die Liebe zu allen Menschen mit all ihren Extremen dabei, die Bereitschaft, die eigene Individualität förderlich für Ziele der Gruppe einzubringen, die beharrliche Lebenskraft, sich verbindlich auf neue Erfahrungszyklen einzulassen und Sammlung und Beherrschung von Ressourcen mit höheren Prinzipien. 

Dieser junge Arzt ist reich beschenkt – und ich vermute, dass seine Entfaltungsbedingungen auch förderlich waren. Der Same ist wohl auf fruchtbarem Boden gediehen. Und: er macht etwas aus seinen Talenten! Ich bin begeistert und hoffnungsvoll, dass seine Medizin wirkt. In mir ist die Resonanz zu meinem eigenen Tun als engagierte Sportlehrerin, die auch mit  Zitaten „ansteckende Gesundheit“ von Walter Lechler und der Aufforderung „use it or lose it“ und viel mehr Ungewöhnlichem beruflich lange Jahre hoffentlich gewirkt hat. 

Was die Körpergrafik anlangt: ich formuliere Thesen. Gleichzeitig könnte nur er selbst Auskunft geben über sein Leben und das Zusammenwirken von Erbe und Sozialisation, die zu seinem beruflichen Erfolg geführt hat.

www.lebenswendezeiten.de

Menschliche Archetypen

Immer wieder in der menschlichen Geschichte wurden und werden menschliche Archetypen beschrieben. Wie lassen sich Gemeinsamkeiten von Menschen beschreiben? Wie kann man die essentiellen Unterschiede erkennen?  Ich kenne die Unterscheidung in Bezug auf Körpertypen und Persönlichkeitsmerkmale, den 9 Typen des Enneagramms, die Zuordnung in Tierkreiszeichen der Astrologie und – moderne Empirie –  die BIG FIVE. 

Das Human Design unterscheidet 4 grundlegende menschliche Archetypen – gemäss den 4 Möglichkeiten eines Binärs von Yin und Yang als grundlegende Polarität, die das Leben ausmacht:  YangYang, YangYin, YinYang und YinYin. 

Ich habe zwei dieser Archetpyen in eine Illustration gepackt: die Generatoren oder Umsetzer, also Energietypen, die mit ihrer Energie etwas umsetzen wollen und sollen – und den evolutionär neuen Nicht-Energietypus des Koordinators oder Projektors. 

Evolutionär neu ist die wechselseitige Abhängigkeit der beiden Typen – nachdem jahrtausendelang die Dominanz und Unterwerfung das Verhältnis von Menschen bestimmt hat. Und das alles ist als Möglichkeit da – bis zur Realisierung der  Anerkennung und Wertschätzung von Interdependenz ist es noch ein bisschen hin.

www.lebenswendezeiten.de

 

 

Individualität und Ernährung.

In meiner Körpergrafik ist das Hexagramm 16 nicht aktiviert. Es ist eines meiner Brückentore – und hier lautet die Falle: ich fühle mich ungenügend in Bezug auf Skills.  Zudem habe ich den kollektiven Kanal der Optimierung, der Perfektion,  der Unersättlichkeit –  58-18 –  aktiviert. So bin ich wieder mal in die schöne Falle getappt: in den letzten beiden Wochen habe ich an zwei workshops teilgenommen, um mich selbst zu verbessern. Weitere Skills eben.

Die Illustration der ersten Woche habe ich beim Lehrer der zweiten Woche – Reinhard Michl –  anders gestaltet. Die Ideen zu den Ernährungsstrategien bleiben die bisher entwickelten.

Viele Spielarten von Ernährungs- und Kochkultur sind enthalten:  die ketogene Diät,  das Essen im Schweigen in vielen Klöstern, der warmen Ernährung im Ayurveda, dem Ramadan oder das bis in die Nacht hinein Essen in den Mittelmeerländern ……
 
Es gilt, nicht Modewellen zu folgen, sondern das Eigene herausfinden, das was deinen Körper, dein Verdauungssystem am wenigsten stresst.  Die erste Orientierung dabei kann „deine“ Ernährungsstrategie aus der Information des Human Design Systems – PHS – sein. 

Differenzierung: Ernährung und Mikrobiom.

 

Mich interessiert dieses Thema aus der Perspektive der Depressions-Prävention

 

Wissenschaftliche Erkenntnisse und die des  PHS (Primary Health System)  des Human Designs  stimmen überein. Sie treffen dieselbe Aussage:  unsere Ernährung ist individuell. Nicht alles, was wir essen passt zu uns, zu unserem Verdauungssystem. 

Das Human Design unterscheidet sechs (basierend auf 6 Linien eines Hexagramms) grundlegend verschieden funktionierende Verdauungssysteme.  Darauf aufbauend werden sechs unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten empfohlen – jene, die unseren Körper und damit unseren „Brain“ so nähren, dass er wahrnehmen kann, wozu er „gedacht“ ist.  Denn die – letztendliche – Hauptaufgabe wird beschrieben als: Zeuge sein können und die ganz eigene Sichtweise einbringen.  

Die HD-Ernährungsempfehlungen folgen der evolutionären Entwicklung. Es beginnt mit rohem, einfachem Essen, differenziert sich und folgt der  Entdeckung des Feuers (warm oder kalt).  Dann geht es über in immer feinere Differenzierung. Nicht mehr das Essen selbst,  sondern die Umgebung beeinflusst (laut- leise, hell-dunkel) die individuelle Verdauung.

Wie wäre es  – spannend, bereichernd, intelligent? –  das Experiment mit DEINER individuellen Verdauung zu starten?

Bisher bin ich eher halbherzig – könnte konsequenter sein –  meinem PHS gefolgt.  Für mich ist es also eine Aufforderung! Das entspricht meiner Aktivierung des Hexagramms 29 durch die Mondknoten.

Differenzierung in der Ernährung. Weil das Mikrobiom höchst individuell ist.

www.lebenswendezeiten.de

Frühlingserwachen im Würmtal

 

Frühlingserwachen heißt hier und heute:  

Ein ganz besonderes Grün, Lebens- und Bewegungslust, Radfahren, Zeichnen, Malen,  Treffen im Biergarten Leutstetten. Frühlingserwachen im Würmtal.

Wieder empfinde ich Dankbarkeit für den Raum, in dem ich zuhause bin. Das Würmtal, zwischen München und Starnberg.   

Frühlingserwachen aus der Human Design Perspektive: wir befinden uns im 1. Viertel, dem Viertel der Initiation.  

Die großen Entwicklungsthemen der Menschen,  des evolutionären, ständigen Wandels der Menschheit,   sind in den 4 Vierteln eines Jahreszyklus beschrieben. Das erste Inkarnationskreuz-Viertel hat die Überschrift: Entwicklung des  Denkens.  Es geht um Verstehen, Entdecken, Bezeugen und Formulieren. Die Maya entsteht und wandelt sich: nur das, was sich benennen lässt, existiert.

Wenn du im 1. Viertel geboren bist, dann ist Verstehen dein Lebensthema.  Die Sonne aktiviert demnächst Hexagramm 2 und das zweite Viertel beginnt. Das Thema, die Aufgabe dort ist die Manifestation, der Auf- und Umbau der Zivilisation. Das Thema des 3. Quartals sind Beziehungen und im 4. geht es um die Mutation. Das Spiel der Evolution. Jahr um Jahr.

www.lebenswendezeiten.de

Vertraue deiner Einzigartigkeit.

 

 Vertraue deiner Einzigartigkeit und Deinem Weg.


Ein Aspekt: Wer seinen Weg geht, kann nicht überholt werden.

Ein anderer Aspekt:  lass dich inspirieren. Begib dich in neue Situationen und lass dich überraschen von dir selbst.  So ist s mir am Samstag ergangen:


Meetup-Treffen fürs Zeichnen  auf dem Elisabethplatz in München.  Ein wunderbarer kleiner Markt, eingehüllt in Frühlingssonne.  Ich sitze, schaue – und beginne. Nach 2 Versuchen ist es mir zu kompliziert; ich wende  mich dem Spielplatz zu und schaue. Ich sitze an einer Bank mit Tisch und bin plötzlich umringt von französischen Stimmen, einem hübschen ganz kleinen Baby und 3 Mädchen. Und plötzlich war da die Idee in mir und ich habe das sehr sympathische Mädchen gefragt, ob sie sich  zeichnen lassen mag.  Sie mochte und sass mindestens 10 Minuten völlig ruhig und gleichzeitig entspannt vor mir.  Ich lerne und übe: wie war das mit den Kinderproportionen im Vergleich zum Erwachsenen? Als 3/5er Profil – einem der 12 Profile, die das Human Design unterscheidet – bin ich ein Leben lang dem Lernprozess des Ausprobierens und Fehler-machens ausgeliefert. 

Noélia durfte danach natürlich auch am Ipad zeichnend probieren. Ihre Trinkflasche – wie auf dem Titelbild. 

www.lebenswendezeiten.de

Was ist der Mittelpunkt Deines Lebens?

Ist deine Gabe, deine AufGabe der Mittelpunkt deines Lebens?   

Es gibt eine Vitalität,

eine Lebenskraft,

eine Energie,

eine Anregung,

die durch dich in Handlungen umgesetzt werden,

und

da es dich über alle Zeit hinweg

nur einmal gibt,

ist dieser Ausdruck einzigartig.

Und wenn du ihn blockierst,

wird er niemals durch ein

anderes Medium existieren

und verloren gehen. 

Martha Graham

Das ist mein noch nicht fertiges,  gerade stillstehendes Bild nach einer Fotografie mit Martha Graham. Darüber mein malerisches Matisse-Zitat.  Niemand erfindet das Rad neu, niemand kann für sich allein existieren. Wir brauchen einander  – nicht als Kopie, sondern als gewordenes Original und  als bewusste Zelle eines größeren Ganzen.  Ich liebe es zu tanzen, ich liebe die Metapher des Tanzes für das Leben.

Wir sind nicht hier auf der Erde, um irgendetwas für uns zu bekommen. Wir sind in Wahrheit hier, um etwas zu verschenken, das einzig und allein durch jeden Einzelnen von uns fließt. Wenn wir diese Gabe entdecken und zum Mittelpunkt unseres Lebens machen, fügt sich alles.“– Arjuna Ardagh    

 

Ist deine Gabe der Mittelpunkt deines Lebens?

 

www.lebenswendezeiten.de

Perspektiven aufs Leben.

 

Ein Blick zurück aufs Leben:

Wäre es nicht schön gewesen, eine kurze Erklärung zu haben, wie wir uns dem Leben  nähern könnten, bevor es komplex wurde?     Ganz  dem eigenen Wesen entsprechend und gleichzeitig innerhalb  der  uns so prägenden Kultur.  Wäre es unterstützend gewesen, wie ich den Platz  finden könnte, der wirklich zu mir passt? Ein paar kleine Fingerzeige, wer ich wirklich bin und welche Menschen gut für mich sind?

 

Ja, all das hätte ich gut brauchen können. Du?

Leben spielt sich im Spannungsfeld von Ordnung und Chaos ab. Mit all dem, was wir erleben und was es zu wissen gibt  kann es überwältigend sein. Wenn und während wir herausfinden, wer wir sind, wäre es sicher ein wenig leichter, eine Art Reiseführer zu haben: wer bin ich?  was schläft in mir und möchte geweckt werden? wozu bin ich da? Welche Entwicklungsstufen durchlaufen wir?

 

Es gibt so viele Empfehlungen und Anleitungen.   Manche sind verführerisch. Durch manche fühlen wir uns unter Druck, es genauso zu  machen oder eine bestimmte Sichtweise zu wählen.  Vielleicht ist   das genau richtig für uns – vielleicht aber auch nicht.  (M)Eine These ist, dass jedeR von uns eine eigene und einzigartige Sichtweise hat – entstanden aus der individuellen Biologie, wie wir das verarbeiten, was wir erleben und sehen und der Kultur, in der wir aufwuchsen. 

Als Menschheit brauchen wir keine homogenisierte, manipulierte Sichtweise.  Jede einzelne Perspektive auf das Leben, auf die Welt ist für die evolutionäre Gesamtperspektive wichtig.  

 

Mit meinem Human Design Wissen über Deine Einzigartigkeit, Deine Sichtweise, über das, was in Dir als Potential angelegt ist,  könnte ich da allerhand beitragen.

 

P.S. hier gibt es eine Sendung zu Gemeinwohlökonomie:  Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk, Bayern 2. 

www.lebenswendezeiten.de

Jedes Leben hat eine Bestimmung.

 

Jedes Leben hat eine Bestimmung.  Und wenn du damit verbunden bist, ist eines deiner tiefsten Bedürfnisse erfüllt: das nach sinnerfülltem Leben. 

Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit deiner Bestimmung in Kontakt zu kommen: du schaust zurück und entdeckst wahrscheinlich einen roten Faden.  Du lässt dir von Menschen aufrichtiges Feedback geben – und lauschst einfach. Nimmst das Gehörte in dich hinein und bewegst es eine Zeit lang in dir.

Meine bevorzugte Herangehensweise ist die Information, die durch das Human Design System kommt. Eine Information, die sowohl logisch als auch analog ist – wie das Leben selbst. Die Natur entfaltet sich in logischen Mustern.  Das Leben selbst ist nicht logisch im Sinn von „tue das und du bekommst das…..“. Es folgt nur den Mustern von Lebens- und Entwicklungsphasen, die jeder Mensch durchläuft (spiraldynamics).  

Und doch ist die größere Ordnung in nahezu allen Traditionen als polar beschrieben. Leben entfaltet sich zwischen zwei Polen. Die Basis des Human Designs sind die 64 Hexagramme des chinesischen I Gings; das sind Varianten von Yin und Yang oder in einer modernen Version: Null und Eins.

Für die Orientierung ein wunderbares Tool. 

www.lebenswendezeiten.de