Category Archives for HumanDesignSystem – in Bildern

Zwischen Schwarz und Weiß liegen immerhin…..

Zwischen Schwarz und Weiß liegen immerhin noch Blau, Rot und Gelb!!!!

Diesen Satz habe ich bei einem Bummel durch Salzburgs Altstadt während der Sommerakademie entdeckt.

Und natürlich hat es mich gereizt, das zuhause in ein Bild zu bringen.

Mein Bezug zu Yin und Yang ist durch das Wissen des Humandesign Systems geprägt. Die Basis dieses Konzepts ist das I Ging mit seinen 64 Hexagrammen. Schon lange vor meiner Ausbildung wußte ich von der Polarität und dass sich Leben genau zwischen dem Plus- und dem Minuspol entfaltet.  Aus dem EINEN entstehen die ZWEI und daraus die DREI und darauffolgend die Zehntausend Dinge, wie es im Taoismus heißt.

Leben, ja das ist für mich Farbe, Vielfalt und Unbestimmtheit.  Leben entfaltet sich gleichzeitig durch Gesetzmässigkeiten und Muster in einer heiligen Ordnung.  An der Grenze zwischen Chaos und Ordnung.

www.lebenswendezeiten.de

Ich bin für Dich da, hier in Gauting, in München, im Würmtal, dem Fünf Seen Land oder online per Skype.  Mit meinem Wissen und meiner Erfahrung kann ich dich unterstützen,  inspirieren und begleiten.  Meine vielfältigen  Werkzeuge sind die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg und das Human Design System, speziell dem Humandesign Integral und den Gene Keys.  Und noch viel mehr….

3 Gesichter.

3 Gesichter.

Da gibt s allerhand Assozitationen und Fragen:  Was war dein Gesicht vor deiner Geburt?  Drückt mein Gesicht wirklich mich selbst aus? Was ist mit Dorian Gray?

Die 2 Seiten einer Medaille, das ist Yin und Yang. Der Wandel geschieht mit der DREI. Die 3 Gesichter Gottes.  Unsere drei Perspektiven. Unsere 3 Gesichter im Jetzt, in der Vergangenheit, in Ausrichtung auf die Zukunft.

Wenn ich an Zahlenmystik denke, ist es Trinität, Vielfalt, Schöpferkraft, Wachstum, vorwärts gerichtete Bewegung, die die Dualität überwindet, Synthese (1 + 2, das Männliche und das Weibliche). Die Drei ist die die Triade. Die Kraft der Drei ist universell und ist die dreigeteilte Natur der Welt: Himmel, Erde und Wasser. Sie ist der Mensch als Körper, Seele und Geist, Geburt, Leben und Tod, Anfang, Mitte, Ende, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.

Hexagramm 3 im Rave I Ging  ist die 3 das Neue,  die Mutation und  die Anfangsschwierigkeit. damit umzugehen. Hexagramm 42 ist mit der Gottheit Janus verbunden: es  ist der Gott des Anfangs und des Endes.

www.lebenswendezeiten.de

 

News & Inspiration Juli 2016

Dear  ………………………  *

Heute gibt s folgende Themen in Schrift und Bildern.1. Empathie und Herzöffnung auf Körperebene.
2. Gehorsam als Gefahr für die Demokratie?
3. Gewalt-bewusst sein und  gewaltfrei handeln.
4. Gemeinsamkeiten genießen.
5. Gelebter und verkörperter  “Lebenszweck”.

1. Weißt du, wie sich Empathie anfühlt? Du hast es sicher schon einmal erlebt. Mitgefühl.  Nicht Mitleid. Magst  du dich jetzt –  ja jetzt für einen kurzen Moment –  körperlich damit verbinden?  Wie fühlt es sich an? Ein Ausatmen? Ein Entspannen? Wo empfindest du vielleicht eine Wärme und Weichheit?
Selbstmitgefühl  oder Selbstmitleid? Es gibt in unserer Kultur beide Extreme: in unterschiedlichem Ausmaß kommen wir aus einer Kultur der Strenge und Lieblosigkeit mit sich selbst – zumindest meine Generation –  oder der Überfürsorglichkeit. Das eine ist die große Strenge und Härte des inneren Antreibers, das Andere  das Selbstmitleid. Selbstempathie praktizieren ist wie ein  Heimkommen zu sich selbst. Wenn du die die liebevolle Stimme an deiner Seite  haben möchtest, die dich versteht, tröstet  und ermutigt, solltest du dir Zeit nehmen. Und es braucht auch die Selbstdisziplin, nicht mental über schmerzliche Ereignisse hinwegzugehen, sich selbst beschwichtigen.  Wir sind eine Verkörperung. Es geht um den Zusammenklang von Kopf, Herz und Hand. Es geht um  Empfinden und Fühlen,  um das Wohlfühlen. Lernen wir selbst fürsorglich und mütterlich zu sich zu  sein und entsprechend zu handeln.
Empathie und Herzöffnung   Ich möchte immer auch  Möglichkeiten einbeziehen, wie wir auf Körperebene unser Herz öffnen können. Safi  Nidiaye habe ich selbst schon erlebt. Ihr Angebot der Körperzentrierten Herzarbeit ist sicher eine Möglichkeit für sich allein –  neben der von mir so geschätzten Übungsabende im Kommunikations-Atelier gemeinsam mit anderen Menschen. Meine Herbstangebote fasse ich im Augustnewsletter zusammen.Da im Kommunikations-Atelier in Gauting Sommerpause ist, möchte ich hier auf die GFK-Familienfreizeit in Wartaweil hinweisen.

2.  Gehorsam gefährdet die Demokratie.

Arno Gruen, der  im letzten Jahr verstorbene  über 90 Jahre gewordene Psychoanalytiker und Buchautor und Harald Welzer, ein dagegen junger 58jähriger Sozialpsychologe inspirieren mich gerade sehr.
Gruens Bücher und Vorträge umfassen die Themen der  „zerstörerischen Dynamik des Gehorsams”, der Autoritätshörigkeit bis zum  “Wahnsinn der Normalität”.  Die auf abstraktem Denken beruhende gesellschaftliche Normalität entfremdet uns dem Leben, verneint und verleugnet unser grundlegendes empathisches Bewusstsein. Diese  Normalität führt nach seinem Verständnis zu Isolation, Selbstentfremdung und einer zerstörerischen Geisteshaltung. Allein das Reinhören in seine Vorträge lohnt sich.  Eines von Harald Welzer s Büchern heißt  “Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand”. Es ergänzt Arno Gruen mit aktuellen, ganz konkreten gesellschaftspolitischen  Erfordernissen und passt zur 3. Säule der Gewaltfreien Kommunikation. Dabei geht darum, die strukturelle Gewalt von materiellen, institutionellen und mentalen Infrastrukturen in lebensdienliche zu verwandeln. Hier könntet ihr ein Gespräch mit ihm und R.D. Precht hören.

3. Gewaltbewusst denken und gewaltfrei handeln

ist in unserer dominatorischen Zivilisation ein langfristiges “Unternehmen”.  Wir müssen beim Denken beginnen. Deshalb ein  Marshall Rosenberg-Zitat:  “Ärger ist ein wunderbarer Hinweis, er ist ein Wecker.

Sobald ich ärgerlich werde, weiß ich, dass ich den andern nicht richtig gehört habe. Die Ursache meines Ärgers sind meine Gedanken: Statt, dass ich mich mit dem verbinde, was in dem andern vorgeht, bin ich oben in meinem Kopf und urteile, dass er irgendetwas falsch gemacht hat. Gewalt kommt von dem Glauben, dass andere Menschen unsere Schmerzen verursachen und dafür Strafe verdienen”.  Und nun die Frage: ja, was verursachen nun meine Schmerzen, meine Trauer und meine Angst? Die Antwort darauf ist der Kern der Gewaltfreien Kommunikation. Wo beginnt Gewalt? was ist Gewalt? was sind meine “Lieblings-Feindbilder”?

4. Wortlose Gemeinsamkeiten genießen.

Sich miteinander ganz lebendig fühlen – im Miteinander-Tun. Kennst du das Vergnügen, mit einem Menschen, den du magst in einem Raum zu sitzen und beide „wurschteln“ an etwas herum? Ich liebe gemeinsames Tun in Stille oder bei leiser Musik – egal ob zeichnend, strickend oder was auch immer mit den Händen. Das Bild ist auf mehrfache Weise gemeinsam entstanden.

5.  Wir alle streben nach einer umfassenderen Erfüllung.

Wir alle wollen uns verwirklichen und unser volles Potenzial ausschöpfen”. Wie stehst du zu dem Satz?  Wir können das hier nur, wenn wir – wie hier in dem Luxus der westlichen Demokratien – die Grundbedürfnisse erfüllt sind. Immer wieder gebe ich gern ein HumandesignReading, um Menschen dabei zu unterstützen, ihren Lebenssinn/-zweck zu finden und leichter zu verkörpern.

Mögen wir alle die Sommertage genießen und durch die Polaritäten und Widersprüche des Lebens sehr lebendig und ganz wach werden.

Anna Haußer, Humandesign integral –  Vollblutlehrerin aus Berufung + integraler Coach. Telefon 089 8503087, Bergmoserstr.5, 82131 Gauting.  www.lebenswendezeiten.de  und    wwww.kommunikations-atelier.de,
Es gibt ein neues Bilder_Buchprojekt:  http://www.lebenswendezeiten.de/wordpressBLOG/   oder über Facebook https://www.facebook.com/HausserA

Jedes Ende ist ein neuer Anfang

immertanz Gauting, Bosco

Jedes Ende ist ein neuer Anfang.

Wenn ich meine Liebe zum I Ging, zum Humandesignsystem belebe, dann erinnere ich: die beiden letzten Hexagramme 63 und 64 gehören “eigentlich” nicht mehr zum Lebens-Programm, das die 64 Hexagramme abbilden. Das vorletzte Hexagramm 63  heißt “Nach der Vollendung”.  Das letzte Hexagramm  – 64 –  heißt “Vor der Vollendung”.  Die Überschrift im Rave I Ging lautet: “Jeder Übergang benötigt, wie eine Geburt, entschlossene Stärke für das Durchkommen”. Es lebe der Neuanfang!

Bezogen auf unser Alters-Kunstprojekt heißt das: Nach der wundervollen Nach(t)kritik und den persönlichen Feedbacks geht es jetzt   um das Eingliedern und Integrieren all der Erfahrungen in unserem Tanzprojekt – damit irgendetwas Neues entstehen kann.

Ich habe eine große Sehnsucht danach, an dem Ort, wo ich lebe in einem vielfältigen Miteinander kreativ zu sein.

Was wünschst du dir an dem Ort, wo du lebst?  Wo gestaltest du mit? Wo bist du aktiv und kreativ?

Nur Reden ist langweilig – für mich jedenfalls. Ich brauche ein gemeinsames Tun, ein gemeinsames Ziel. Eine Herausforderung.  Die Aussicht, dass uns beim nächsten Projekt vielleicht, vielleicht ein Filmteam begleitet……bringt meine Zellen zum brizzeln.

www.lebenswendezeiten.de

www.kommunikations-atelier.de

News & Inspiration Mai 2016

Themenübersicht:

Neues aus dem GFK-Feld:
a) Kelly Bryson in München
b) das Gautinger Atelier ist offen
Tanzen ist ein radikaler Akt – unser Tanztheaterprojekt.
Eine andere Welt ist pflanzbar. Filmpremiere
Nicanor Perlas 1 Woche in München
Hörbuch “Ja, ich lebe was ich bin”.
Humandesign Integral

 

Kelly Bryson, der Autor von “Sei nicht nett, sei echt”  kommt  am Samstag, 11. Juni 2016  14:00 – 18:00 Uhr für einen Workshop Authentizität und Gemeinschaft im EineWeltHaus nach München.
Als Psychotherapeut und einer der bedeutenden Trainer für gewaltfreie Kommunikation entwickelte und benutzt er vertrauens- und gemeinschafts-bildende Methoden (“Tribal Technologies”), um Menschen in ihren Lebenssituationen darin zu unterstützen, aufeinander zu- und einzugehen und so Gemeinschaft und Zusammenleben wo immer Menschen zusammenkommen, gelingen zu lassen.

Das Gautinger Kommunikations-Atelier ist am 7. Juni und am 21. Juni offen. Wir lernen und üben die revolutionäre Kunst der Empathie.

Tanzen ist ein radikaler  Akt.  Unser Tanztheaterprojekt auch. Nach 2 Jahrhunderten wird die Dominanz des Verstandes über den Körper gebrochen. Wir sind Körper  u n d Verstand. Die beiden lassen sich nicht trennen, sie interagieren und bedingen sich wechselseitig.  Ja, es geht auch um Ästhetik und das ist nicht Privileg von Jugend. Ja, es geht um Selbstausdruck und Kooperation. Es geht um Kunst. Es geht um viel Freude miteinander.

Kunstschaffende im im 3. Lebensabschnitt        Mehr Info und Kartenbestellung hier

Ich möchte euch auf die  Premiere des neuen Films von Ella von der Haide aufmerksam machen. Dabei sein geht nicht, denn wir sind sehr beschäftigt mit der Vorbereitung unseres 3. Tanztheaterprojekts. Eine andere Welt ist pflanzbar! Teil 5 – Gemeinschaftsgärten in Deutschland. 30. Mai 2016 um 19.30 im Kino Maxim, Landshuter Allee 3, 80637 . Mit anschließendem Umtrunk im Kino, Eintritt: 5,- Euro Tickets an der Abendkasse.

“Wer Mut sät, wird eine neue Welt ernten!” Nicanor Perlas, sehr aktiver Alternativer Nobelpreisträger aus den Philippinen, kommt vom 28.5. bis 5.6. nach München.  Ich bin am Wochenende bei seinem Workshop dabei.  Sein umfangreiches Programm  findest Du hier

   

Bilder sind offener für die individuelle Interpretation des Erlebens. Bilder berühren oft mehr als Worte. Sie machen das Fühlen, Empfinden und darüber Sprechen leichter. Vielleicht magst du dich im  kommunikations-atelier umschauen? Konstruktives Feedeback ist erwünscht!!!  Ein Teil der Bilder  kommt in das Karten-Set, weitere Bilder werden noch als Impulse für tiefere Gespräche, Checkin und Checkout von Übungsabenden und Seminaren entstehen.

„Natürlich lebe ich, was ich bin – Mensch-Sein, Selbst-Sein, Human-Design” – das ist die hörebare Zusammenschau meine bisherigen Erfahrung und meines  Wissens und meiner Haltung.    Für 9.80 € hier zu bestellen.

6. Persönlichkeitsanalyse und Lebens-Lehrplan. Mein integrales BasisReading kannst du dir x-mal anhören – und du wirst immer wieder etwas Neues dabei hören. Du wirst dich tiefer verstehen und damit akzeptieren und lieben können. Deine Ausgangsbasis ändert sich nie. Für deine Weiterentwicklung, die Entfaltung deiner besten Version ist das die beste Voraussetzung.

Mögen wir alle die Frühsommertage genießen und die Polaritäten und Widersprüche des Lebens akzeptieren.

Anna Haußer, Humandesign –  Vollblutlehrerin aus Berufung + integraler Coach, www.lebenswendezeiten.de und www.kommunikations-atelier.de / Telefon 089 8503087, Bergmoserstr.5, 82131 Gauting

Lebenszyklen und schöpferische Impulse

Lebenszyklen und schöpferische Impulse

Leben ist Bewegung, “Das einzige was Dauer hat, ist die Veränderung”, so lautet die Überschrift von Hexagramm 32, dem Tor der Kontinuität im I Ging.

Leben gestaltet sich in Mustern und Zyklen,  in immerwährendem  Werden und Vergehen. Leben entsteht durch wechselseitige Befruchtung.  Die Natur erhält und verwandelt sich durch Verbundenheit und Kooperation aller Beteiligten.

Die Biene sorgt für sich bzw. für ihren Schwarm und trägt gleichzeitig zum Wohl anderer bei.  Sie und Ihr Volk wird am Leben erhalten und etwas Neues kann durch sie an einem ganz anderen Platz entstehen. Ein Lebensmuster ist der Zyklus Impuls, Anfang, Mitte und Abschluß, Ende.  Und jedes Ende ist ein neuer Anfang.

Es ist relativ leicht eine Idee zu empfangen, wenn ich den Boden dafür bereitet habe.  Aber das Leben ist groß und  komplex – und somit über meinen individuellen Kräften. Es gibt meiner Überzeugung nach so etwas wie die Schicksalsgöttinnen.   Also gilt es, den ersten Schritt in Richtung meiner Träume zu setzen, tägliche Schritte dafür tun  u n d  dann das Feedback der Welt zu hören. Schöpferisch sein bringt Innovation, d.h. Erneuerung oder Mutation.  Es ist der “vielfarbige” Prozess aus schöpferischem Impuls,  innerem Dialog  Kommunikation und Tatkraft. Mutationen ereignen sich viele. Ob sie in der Gesellschaft ankommen, das entscheiden ganz andere Kräfte.

Individuelle Lebenszyklen wirken in kollektiven Lebenszyklen.  Eine meiner wichtigsten Erkenntnissysteme ist das I Ging und eine moderne Variante davon, das Humandesignsystem. Mich fasziniert seit 2002  das Rave I Ging, die Körpergrafik und die Betrachtungsweise der  64 Hexagramme als Alphabet des Lebens.

www.lebenswendezeiten.de

www.kommunikations-atelier.de

Was ist gut für dich?

Was ist gut für dich?

Die Ernährungsempfehlungen wandeln sich – wie alles.  Hier passt wieder mein Lieblingszitat (das ich von Peter Schöber, meinem Humandesign-Lehrer gehört habe) “wir irren uns empor”.  Wir spiralen uns hoch, individuell und kollektiv. Als ich noch als Sportlehrerin von der “ansteckenden Gesundheit” erzählte (ich kenne den Begriff von Walter Lechler,  lang vor R. Dahlke) sah die kollektive Ernährungspyramide anders aus. Eigentlich wie auf den Kopf gestellt. Allmählich finden sich immer mehr Mainstream-Wissenschaftler im Feld jener, die nicht das Fett sondern den Zucker als größten Feind von Gesundsein. Die abstrakte Gesundheit gibt es nicht – es gibt nur gesund sein.

Auch wenn es nun mehr in Richtung individueller Ernährungsempfehlungen und Medizin geht, gibt es für Langlebigkeit und Gesundsein unseres Säugetierkörpers allgemeine Regeln. Bewegung, Ernährung und Erholung.

Im Sportunterricht habe ich immer mal wieder gefragt, wer denn ein Haustier hat. Auf die weitere Frage, wie bleibt denn der geliebte Hund gesund, gab es keine bis wenig Zweifel.  Aber als sie den Bezug Ich- Säugetierkörper hörten…..gab es große Augen. Ein anderes Bild: dein Körper ist wie ein Super-Auto. Gib ihm guten Treibstoff, dann bringt er dich überall hin.

www.lebenswendezeiten.de

www.kommunikations-atelier.de

 

Lebens-Wandel

Lebens-Wandel

Alles im Kosmos bewegt sich.
Alle sind irgendwie unterwegs.
Alles hat eine Richtung. Ich habe eine Aus-Richtung: ich möchte die Achterschlaufe wieder und wieder durch gehen: meine Gefühle und Bedürfnisse, deine Gefühle und Bedürfnisse……
 
Die Sonne bewegt sich – unabhängig von meinen Bedürfnissen – atemberaubend kreiselnd im sich ausdehnenden Kosmos und wir drumrum. Unser Sonnensystem ist ein Vortex. In mir nur Staunen. Wir sind im Welt-Raum.  No one knows what s going on.

 

Das Leben ein Chaos? Eine festgelegte Ordnung? Gibt es eine Lebensbahn, die für mich bestimmt ist?

Entsteht der Lebensweg  beim Gehen?

Gibt es einen Magneten, der mich auf meiner Lebensbahn hält?

Wie ein Magnet die Nadeln über einem Stück Papier scheinbar geheimnisvoll zieht?

Dem Wissen des Humandesignsystems nach gibt es diesen Magneten. Er wird magnetischer Monopol genannt.

Er ist der Fahrer. Wir sind die Beifahrer.  Was könnte  für dich aus dieser These folgen?

 

www.lebenswendezeiten.de

www.kommunikations-atelier.de

König Verstand und das arme Herz

König Verstand und das arme Herz.

Die Geschiche ist  immer noch wahr. Mehr denn je dominiert in den Gesellschaften des Westens das – rationale – Denken. Das arme Herz wird übersehen, überrannt, eingeschlossen, verpanzert und als nachrangig missachtet. Und das gilt für das individuelle Herz wie auch für das gesamtgesellschaftliche, das Gemeinwohl.

Herz und Verstand verbunden 001

Das war mein Post von 2014: Mehr als 2 Jahrtausende lang wurde der Verstand auf den Thron gehoben – mit einem Höhepunkt der Wertschätzung in Zeiten der Aufklärung. Gleichzeitig gab es in großen spirituellen Traditionen die Erkenntnis, dass der “Monkey Mind” diszipliniert werden muss und auch immer wieder Bestrebungen, das Fühlen, das Herz, die Poesie miteinzubeziehen.

Das Human Design System versteht sich als “letztes” großes System, um dem Verstand verständlich zu machen, dass er nicht herrschen, das Leben regieren soll.
Gleichzeitig wird durch Typbeschreibung und dem inneren Kompass eine echte Alternative angeboten. So kann er frei werden für seine eigentliche und dienende Aufgabe: Kommunikation und Beobachtung. JedeR hat eine individuelle Perspektive – zusammen ergibt das ein echtes kollektives Bewusstsein. JedeR hat einen inneren Zeugen. Den gilt es zu kultivieren.

www.lebenswendezeiten.de/wordpressBLOG

Frühling – ja du bist s

Frühling – ja du bist s

Ich liebe Sprache. Ich liebe Poesie. Ich liebe Etymologie, die Herkunft der Wörter. Heute nehme ich auf unsere gemeinsame Radltour an der Ammer das Reclam-Büchlein “Eile mit Weile” zu unser beider Vergnügen mit.  Und die Gitarre. So viele Vergnügungen an einem wunderschönen Frühlingstag. Bewegung unter bayrisch-blauem Himmel, weitab vom touristisch vollen Ammersee, gemeinsam zusammensitzen, essen, singen.  Und uns an Gedichte erinnern:

„Die Welt wird schöner mit jedem Tag,
Man weiß nicht, was noch werden mag,
Das Blühen will nicht enden.
Es blüht das fernste, tiefste Tal:
Nun, armes Herz, vergiss der Qual!
Nun muss sich alles, alles wenden.“ (Ludwig Uhland in “Frühlingsglaube”)

Frühling für mich, im Herbst des Lebens.

„Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist ‘s!
Dich hab’ ich vernommen! “ (Eduard Mörike)

und gleichzeitig „Jeder kommende Frühling, der die Sprösslinge der Pflanzen aus dem Schoße der Erde treibt, gibt mir Erläuterungen über das bange Rätsel des Todes und widerlegt meine ängstliche Besorgtheit eines ewigen Schlafes.“

www.lebenswendezeiten.de

www.lebenswendezeiten.de/wordpressBLOG/

Leicht & zart.

Leicht & zart.

Das Bild inspiriert mich selbst, wieder in das Gefühl von Leichtigkeit und Zartheit einzutauchen, das ich hatte, als ich es gemalt habe. Wie groß ist mein Verlangen nach spielerischem, experimentierfreudigen und leichten Ausdruck!
 
Als Menschen haben wir alle die gleichen grundlegenden und darüber hinausgehenden Bedürfnisse. Ich habe sie gemäss dem Muster der 6 Linien des I Ging in 2 x 3 Bedürfnisgruppen eingeteilt. Das Humandesignsystem basiert auf den 64 Hexagrammen des I Ging.

 

Sicherheit, Schutz …Balance.

News, Abenteuer, Ausdehnung

Selbstwirksamkeit, Einfluss, Macht.

Verbundenheit, Nähe

Beitragen zum Ganzen, Verbreitung, Verallgemeinerung

Transzendenz, Dienen

wichtig: es wird von unten nach oben gezählt, 1. Linie ist unten, die Basis.

www.lebenswendezeiten.de

Die DREi

Die DREI

Wir DREI. Eine gemeinsame Richtung. Freude. Verbundenheit.

Im Humandesignsystem bedeutet Hexagramm 3 die Anfangsschwierigkeit.  In der Symbolsprache des Taoismus entstand aus dem EINEN die ZWEI. Daraus entsteht die DREI, das Neue. Und daraus die Zehntausend Dinge.

Nach einer Mutation, einem Hinausgehen über eine Beschränkung geht man über vorhandene, bisherige Begrenzungen hinaus.

Nach einer Mutation ist erst mal Unordnung, Chaos. Eine neue Ordnung zu schaffen oder entstehen zu lassen braucht Zeit und Energie.

Wir DREI. Wir Zehntausende beenden die Mühsal der Einzelanstrengung. Wir kooperieren.

www.lebenswendezeiten.de

Harmonie in den Gegensätzen

Harmonie in den Gegensätzen

Yin Yang ist ein Symbol für die Harmonie der Gegensätze.  Yin Yang erklärt den ständig wechselnden Zustands, der Zweiheit des Universums und gleichzeitig die Aufrechterhaltung seiner Einheit als Ganzes.

Yin Yang, ein Symbol der Balance und Harmonie der taoistischen Philosophie.  Yin-Yang ist eintief verwurzeltes Konzept in der taoistischen Philosophie.  Es beschreibt, wie entgegengesetzte Kräfte miteinander verbunden und voneinander abhängig in der natürlichen Welt sind; Harmonie wird nur erreicht, wenn die beiden Kräfte vereinigt, im Gleichgewicht sind. Alle Phänomen in der Natur kann man in Bezug auf ein anderes  verstehen; es ist immer Yin oder Yang  in Beziehung zur anderen Seite der Polarität. Zum Beispiel wird der Morgennebel (yin) durch die Hitze der Sonne (Yang) aufgelöst; die Dunkelheit der Nacht (yin) wird durch das Licht der Welt (yang) ersetzt. Es geht  einfach nicht ohne das andere.  Schatten können nicht ohne Licht  existieren. Yin ist als so langsam, weich, nachgiebig, diffus, kalt, nas, und passiv gekennzeichnet; Es ist mit Wasser, der Erde, dem Mond, Weiblichkeit und Nacht verbunden. Yang hingegen ist schnell, hart, fest, fokussiert, heiß, trocken, und aggressiv und mit Feuer, Himmel, Sonne, Männlichkeit und Tageszeit verbunden. Yin-Yang ändern sich ständig, und endlos. Die Umwandlung des einen in das andere wird zu  einem ewigen Tanz  und in diesem ständigen Wandel ist ein zyklisches Muster. Das Symbol zeigt die zyklischen Veränderungen. Die Punkte innerhalb der weißen und schwarzen Hälften zeigen, dass in jedem  der Samen der anderen ist.

Die Grundlage des Humandesignsystems sind die 64 Hexagramme des I Ging – ausgehend von dieser Polarität.

 

www.lebenswendezeiten.de