Category Archives for HumanDesignSystem – in Bildern

Lebens-Wandel

Lebens-Wandel

Alles im Kosmos bewegt sich.
Alle sind irgendwie unterwegs.
Alles hat eine Richtung. Ich habe eine Aus-Richtung: ich möchte die Achterschlaufe wieder und wieder durch gehen: meine Gefühle und Bedürfnisse, deine Gefühle und Bedürfnisse……
 
Die Sonne bewegt sich – unabhängig von meinen Bedürfnissen – atemberaubend kreiselnd im sich ausdehnenden Kosmos und wir drumrum. Unser Sonnensystem ist ein Vortex. In mir nur Staunen. Wir sind im Welt-Raum.  No one knows what s going on.

 

Das Leben ein Chaos? Eine festgelegte Ordnung? Gibt es eine Lebensbahn, die für mich bestimmt ist?

Entsteht der Lebensweg  beim Gehen?

Gibt es einen Magneten, der mich auf meiner Lebensbahn hält?

Wie ein Magnet die Nadeln über einem Stück Papier scheinbar geheimnisvoll zieht?

Dem Wissen des Humandesignsystems nach gibt es diesen Magneten. Er wird magnetischer Monopol genannt.

Er ist der Fahrer. Wir sind die Beifahrer.  Was könnte  für dich aus dieser These folgen?

 

www.lebenswendezeiten.de

www.kommunikations-atelier.de

König Verstand und das arme Herz

König Verstand und das arme Herz.

Die Geschiche ist  immer noch wahr. Mehr denn je dominiert in den Gesellschaften des Westens das – rationale – Denken. Das arme Herz wird übersehen, überrannt, eingeschlossen, verpanzert und als nachrangig missachtet. Und das gilt für das individuelle Herz wie auch für das gesamtgesellschaftliche, das Gemeinwohl.

Herz und Verstand verbunden 001

Das war mein Post von 2014: Mehr als 2 Jahrtausende lang wurde der Verstand auf den Thron gehoben – mit einem Höhepunkt der Wertschätzung in Zeiten der Aufklärung. Gleichzeitig gab es in großen spirituellen Traditionen die Erkenntnis, dass der “Monkey Mind” diszipliniert werden muss und auch immer wieder Bestrebungen, das Fühlen, das Herz, die Poesie miteinzubeziehen.

Das Human Design System versteht sich als “letztes” großes System, um dem Verstand verständlich zu machen, dass er nicht herrschen, das Leben regieren soll.
Gleichzeitig wird durch Typbeschreibung und dem inneren Kompass eine echte Alternative angeboten. So kann er frei werden für seine eigentliche und dienende Aufgabe: Kommunikation und Beobachtung. JedeR hat eine individuelle Perspektive – zusammen ergibt das ein echtes kollektives Bewusstsein. JedeR hat einen inneren Zeugen. Den gilt es zu kultivieren.

www.lebenswendezeiten.de/wordpressBLOG

Frühling – ja du bist s

Frühling – ja du bist s

Ich liebe Sprache. Ich liebe Poesie. Ich liebe Etymologie, die Herkunft der Wörter. Heute nehme ich auf unsere gemeinsame Radltour an der Ammer das Reclam-Büchlein “Eile mit Weile” zu unser beider Vergnügen mit.  Und die Gitarre. So viele Vergnügungen an einem wunderschönen Frühlingstag. Bewegung unter bayrisch-blauem Himmel, weitab vom touristisch vollen Ammersee, gemeinsam zusammensitzen, essen, singen.  Und uns an Gedichte erinnern:

„Die Welt wird schöner mit jedem Tag,
Man weiß nicht, was noch werden mag,
Das Blühen will nicht enden.
Es blüht das fernste, tiefste Tal:
Nun, armes Herz, vergiss der Qual!
Nun muss sich alles, alles wenden.“ (Ludwig Uhland in “Frühlingsglaube”)

Frühling für mich, im Herbst des Lebens.

„Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist ‘s!
Dich hab’ ich vernommen! “ (Eduard Mörike)

und gleichzeitig „Jeder kommende Frühling, der die Sprösslinge der Pflanzen aus dem Schoße der Erde treibt, gibt mir Erläuterungen über das bange Rätsel des Todes und widerlegt meine ängstliche Besorgtheit eines ewigen Schlafes.“

www.lebenswendezeiten.de

www.lebenswendezeiten.de/wordpressBLOG/

Leicht & zart.

Leicht & zart.

Das Bild inspiriert mich selbst, wieder in das Gefühl von Leichtigkeit und Zartheit einzutauchen, das ich hatte, als ich es gemalt habe. Wie groß ist mein Verlangen nach spielerischem, experimentierfreudigen und leichten Ausdruck!
 
Als Menschen haben wir alle die gleichen grundlegenden und darüber hinausgehenden Bedürfnisse. Ich habe sie gemäss dem Muster der 6 Linien des I Ging in 2 x 3 Bedürfnisgruppen eingeteilt. Das Humandesignsystem basiert auf den 64 Hexagrammen des I Ging.

 

Sicherheit, Schutz …Balance.

News, Abenteuer, Ausdehnung

Selbstwirksamkeit, Einfluss, Macht.

Verbundenheit, Nähe

Beitragen zum Ganzen, Verbreitung, Verallgemeinerung

Transzendenz, Dienen

wichtig: es wird von unten nach oben gezählt, 1. Linie ist unten, die Basis.

www.lebenswendezeiten.de

Die DREi

Die DREI

Wir DREI. Eine gemeinsame Richtung. Freude. Verbundenheit.

Im Humandesignsystem bedeutet Hexagramm 3 die Anfangsschwierigkeit.  In der Symbolsprache des Taoismus entstand aus dem EINEN die ZWEI. Daraus entsteht die DREI, das Neue. Und daraus die Zehntausend Dinge.

Nach einer Mutation, einem Hinausgehen über eine Beschränkung geht man über vorhandene, bisherige Begrenzungen hinaus.

Nach einer Mutation ist erst mal Unordnung, Chaos. Eine neue Ordnung zu schaffen oder entstehen zu lassen braucht Zeit und Energie.

Wir DREI. Wir Zehntausende beenden die Mühsal der Einzelanstrengung. Wir kooperieren.

www.lebenswendezeiten.de

Harmonie in den Gegensätzen

Harmonie in den Gegensätzen

Yin Yang ist ein Symbol für die Harmonie der Gegensätze.  Yin Yang erklärt den ständig wechselnden Zustands, der Zweiheit des Universums und gleichzeitig die Aufrechterhaltung seiner Einheit als Ganzes.

Yin Yang, ein Symbol der Balance und Harmonie der taoistischen Philosophie.  Yin-Yang ist eintief verwurzeltes Konzept in der taoistischen Philosophie.  Es beschreibt, wie entgegengesetzte Kräfte miteinander verbunden und voneinander abhängig in der natürlichen Welt sind; Harmonie wird nur erreicht, wenn die beiden Kräfte vereinigt, im Gleichgewicht sind. Alle Phänomen in der Natur kann man in Bezug auf ein anderes  verstehen; es ist immer Yin oder Yang  in Beziehung zur anderen Seite der Polarität. Zum Beispiel wird der Morgennebel (yin) durch die Hitze der Sonne (Yang) aufgelöst; die Dunkelheit der Nacht (yin) wird durch das Licht der Welt (yang) ersetzt. Es geht  einfach nicht ohne das andere.  Schatten können nicht ohne Licht  existieren. Yin ist als so langsam, weich, nachgiebig, diffus, kalt, nas, und passiv gekennzeichnet; Es ist mit Wasser, der Erde, dem Mond, Weiblichkeit und Nacht verbunden. Yang hingegen ist schnell, hart, fest, fokussiert, heiß, trocken, und aggressiv und mit Feuer, Himmel, Sonne, Männlichkeit und Tageszeit verbunden. Yin-Yang ändern sich ständig, und endlos. Die Umwandlung des einen in das andere wird zu  einem ewigen Tanz  und in diesem ständigen Wandel ist ein zyklisches Muster. Das Symbol zeigt die zyklischen Veränderungen. Die Punkte innerhalb der weißen und schwarzen Hälften zeigen, dass in jedem  der Samen der anderen ist.

Die Grundlage des Humandesignsystems sind die 64 Hexagramme des I Ging – ausgehend von dieser Polarität.

 

www.lebenswendezeiten.de

die beste Umgebung

optimale Umgebung Toskana  Kathedrale - KopieEs gibt Orte und Landschaften, die gut für dich sind, in denen du blühst.

Hast du Lust, dem nachzuspüren, welche Umgebung dich sicher fühlen lässt? Brauchst du geschlossene Räume oder offene Weite? Im Verlauf der Evolution hat der Mensch seine Umgebung verändert, die Welt um sich verändert. Die Menschheit hat Zivilisation geschaffen.

 

Zwischen der Höhle als sicheren Rückzugsort, heiligen Höhlen mit Steinzeitmalereien, unglaublichen Wolkenkratzern und majestetischen Kathedralen liegen Jahrtausende. Das Humandesignsystem folgt den 6 Linien der Hexagramme und unterscheidet 6 grundlegende Möglichkeiten von Umgebung, die die menschliche evolutionäre Entwicklung nachzeichnet.

www.lebenswendezeiten.de

In der für mich passenden Umgebung fällt mir Freundlichkeit leicht. Da bin ich glücklich.

Meine 3 freundlichen Handlungen heute

1. eine “work” machen in Bezug auf Selbstzweifel und Motivation, damit ich innen, zu mir freundlich bin

2. Genussradfahrenam Starnberger See entlang,  den Frühlingstag und die für mich total passende Umgebung “shores”/Übergänge nährend aufnehmen.

3. meine Meditation ANNA –   Anna

das Rad des Lebens

Das Rad des Lebens dreht sich. Die Bewegung ist zirkulär. Ein  Zyklus folgt auf den anderen. Es gibt Anfang…..Mitte….und Ende. Jahr für Jahr, Tag für

Tag. Wir machen unsere Lebenserfahrungen und suchen Sinn darin.

das Rad des LebensDie zweite Bewegung ist die  evlutionär – transformative nach oben. Wir entwickeln uns empor, die Stufen darunter einschließend.  Eine größere, weitere Perspektive, einen höheren Sinn. Kennst du die Muster? Erkennst du sie in deinem Leben? Heute eine weitere Perspektive deines Lebens – was könnte die sein?

www.lebenswendezeiten.de

Freundlich sein mit dem Tempo meiner Entwicklung.

Meine 3 freundlichen Handlungen heute

1. “Liebe radikal” kaufen und es einem mir sehr lieben Mann schenken – mit einer ganz anderen Haltung als ich früher “solche” Bücher schenkte

2. meine Meditation  ANNA –   Anna

3. meinen Fokus auf meine JETZTs richten: wie könnte die Blume, die ich bin leuchten?

1 14 15 16