Tag Archives for " Verbundenheit "

Eine Woche Gnade

Wie ihr wisst, bin ich seit 10 Jahren tief mit den Genekeys verbunden. In dieser besonderen Zeit unterstützen mich das Teaching und v.a. die Community und die Meditationen der Sacred Seven Seals. Nun gibt es die Möglichkeit, selbst dieses Angebot kennenzulernen: sein Minikurs “Sieben Tage Gnade”

“Zur Feier der Wiedereinführung der Sieben Heiligen Siegel wurde dieser kostenlose Transformationskurs mit der Absicht entwickelt, deinen Geist zu erheben, indem er dir in kurzer Zeit mindestens eine direkte Erfahrung von Gnade bringt.

Im Laufe von sieben Tagen wirst du sieben transformatorische Themen erleben:

– Tag Eins – Gnade anrufen

– Tag Zwei – Stille schaffen

– Tag Drei – Vergebung umarmen

– Tag Vier – Den Fluss finden

– Tag Fünf – Liebe ausstrahlen

– Sechster Tag – In die Transformation eintauchen

– Tag Sieben – In das Wunderbare eintauchen

Ich hoffe, du genießt diesen tiefgründigen kleinen Kurs, den du an jedem beliebigen Tag beginnen kannst. Vielleicht möchtest du die 7-Tage-Erfahrung auch mit deinen Freunden und deiner Familie teilen. Wir haben Seven Days of Grace für alle konzipiert, von erfahrenen Meditierenden bis hin zu denjenigen, die sich gerade erst auf den Weg der persönlichen Entwicklung begeben. Es ist sehr zugänglich und du musst nichts über die Gen-Schlüssel wissen.”

Und ja, das Ganze ist in englischer Sprache. Es ist wunderschönes Queens-Englisch, leicht zu verstehen. Hier ist der Link zum kostenfreien Minikurs.

“Ich freue mich darauf, dich auf dieser besonderen, von Herzen kommenden Reise zu sehen.

Gestern Abend haben wir ein wunderschönes Online-Event abgehalten, bei dem ich die Sieben Heiligen Siegel ausführlich vorgestellt habe: Der Regenbogenkörper, die Sieben Strahlen und die Macht der Gnade.” Richard Rudd

Wenn du nicht an dieser Veranstaltung teilnehmen konntest, kannst du die Aufzeichnung hier anschauen und für das ganz entspannte Schauen und Lauschen auch noch die Übersetzungsfunktion bei den Untertiteln einschalten.

Und wenn das in dir resoniert, dann kannst du hier den Kurs kaufen und mit vielen Tausen Mit-Menschen weltweit erleben.

Das Ganze findet in einer so schwierigen Zeit statt, wir haben die universelle Liebe, das Hexagramm/der Genschlüssel, der gerade von der Sonne beleuchtet wird, so dringend nötig. Ich schreibe dazu weiter mehr im nächsten Blogbeitrag.

www.lebenswendezeiten.de

www.annahausser.de

News & Inspiration März 2022

Friedfertigkeit, wie sie die Bergpredigt anmahnt, zählt zu den überzeitlichen und über den Kulturen stehenden oberen Geboten – genau wie Mitgefühl und Versöhnung

1.Krieg.  Frieden innen und außen
2.Die Archetypen dieser Wochen
3.Resilienz ist dringender den je.
4.Brücken bauen für eine menschliche Zukunft.

1. Wie wir theoretisch alle wissen: der Frieden beginnt in mir und verbreitet sich durch mein Verhalten in dem Feld, in dem ich lebe. Die große Chance eines Konflikts besteht darin, die eigene Unbewusstheit zu bemerken. Unsere Bewusstheit auszudehnen,  zu weiten ist für eine Deeskalation in jedem Krieg dringend vonnöten. Es geht um die Bewusstheit, dass alles mit allem vernetzt ist, daß es nur  e i n e n  Menschenkörper gibt. Ein WIR, indem jedes ICH als eine einzigartige,  dem Ganzen dienende Zelle leben soll.

Gelingende Kommunikation zwischen Individuen, Gruppen und Staaten ist  d a s   entscheidende Werkzeug der Zukunft. Morgen Abend hast du – wie jeden 1. Montag im Monat –  die Möglichkeit, dich über Dyaden zu informieren, dann bekommst du den Link zu den kostenlosen Dyaden (deutsch/englisch) Ich nutze die Plattform “GlobalDyad Meditation jeden Morgen als meine Übungspraxis. 

2. Wir alle sind durch die Kräfte im Kosmos beeinflusst. Wenn du denkst, das ist zu esoterisch, dann stell dir dein Leben einfach mal ohne Sonne vor. Die globale Synthese des Humandesigns und der Genekeys lassen dich die Ordnung hinter der Ordnung verstehen. Jedes Jahr werden die 64 kollektiven Archetypen durch die Sonne aktiviert. Der “Genekeys-Weg steht für einen Geist des Loslassens und Verlernens  und eine Lampe für sich selbst zuerst….” Richard Rudd.

In den letzten Tagen war es das Hexagramm 22 und seit heute Nacht ist es das Hexagramm 36.
Vielleicht magst du meine Vorschläge für eine Kontemplation annehmen, so wie ich das in den täglichen Dyaden tue.

Hexagramm 22

wie erleb(t)e ich Gnade in meinem Leben – oder Momente der Gnade?

Spirituelle und emotionale Reife – wie siehst du deine?

 

(Wie) erlebst du emotionale Turbulenzen?

Wie kommst du in die Ruhe?

Deine Menschlichkeit annehmen – was bedeutet das für dich?

 

Vom 12- 16. März findet der Resilienzkongress  “Potenziale entfalten – aus Krisen wachsen” online und kostenlos statt. Ich bin neugierig auf Maja Storch, die Psychologin, die das Züricher Ressourcenmodell entwickelt hat und für die das EMBODIMENT nach dem Verstehen essentiell ist. Es ist so einfach, zu sagen und zu schreiben “werde, der der du bist” als zu leben, wer man ist.

4. Brücken bauen auf so vielerlei Weise. Die pioneers of change bieten eine Plattform, um von den Pionieren der Welt für eine lebenswerte Zukunft zu lernen.  Der Summit 2022 hat schon begonnen und geht bis zum 22. März.

 

Mit einem Lächeln wünsche ich uns einen

friedvollen März –  soweit wir darauf Einfluss haben – 

und Vertrauen in die 

größere Ordnung & den evolutionären Prozess.

Vessel of Love

“Nett” sein oder respektvoll aufrichtig?

In diesen Tagen ist – wie jedes Jahr um diese Zeit – die spirituelle Liebe das kollektive Thema. Die Sonne aktiviert nach und nach alle 6 Linien.

Hexagramm 10


Eine höchst individuelle Aktivierung ist durch das Hexagramm 10 aktiviert – zusammen mit der facettenreichen, wilden Energie der Extreme (von Hexagramm 15). Wir sind zum vierten Mal im Inkarnationskreuz der Liebe, wie immer um diese Jahreszeit. Bei den beiden Toren geht es um die Liebe zu sich selbst, zum eigenen Verhalten und Ausdruck und um die Liebe zur Menschheit. Die Liebe zur Menschheit hat nichts mit Streicheln zu tun. Sie ist die Fähigkeit zu erkennen, dass alle dazugehören. Ungeachtet der möglichen Extreme + Verschiedenheiten ist die Menschheit ein Ganzes. Kollektiv und global noch ein langer Weg. Persönlich gilt: authentisches Verhalten in allen Lebenslagen ist die Basis für erfolgreiche Interaktion. Das braucht Mut und Übung.

Kennst du Selbstablehnung, Selbstverurteilung und Selbstbesessenheit?  Das sind die Schattenaspekte des Hexagramms 10.

Selbstliebe
Wie jedes Jahr um diese Zeit der Wintersonnwende aktiviert der Transit bis Weihnachten zwei Tore des „Vessels of Love“. Ein Raum für die Liebe zum eigenen Selbst öffnet sich. Es könnte wahrscheinlich einfacher sein, wenn wir es von klein auf gedurft hätten. Zumindest in meiner Generation, in unserer Kultur schwingt der Satz mit, Selbstliebe sei Egoismus. Und unabhängig, ob du christlich sozialisiert wurdest – mit dem Satz „liebe deinen Nächsten und dann erst dich“ – kennen wir alle den Schatten der Selbstbesessenheit: wir machen uns Sorgen. Wir laufen vor uns selbst davon, verstecken uns in unserer Geschäftigkeit. Wir sind besessen davon, zu wissen, wohin wir gehen, wer wir sind, wie wir unsere Bestimmung finden können. Wir haben vergessen, wie man sich entspannt. 

Auf der anderen Seite der Münze die Liebe zur Menschheit mit all seinen Extremen – als Ausgleich. Ich kenne Menschen mit dieser Aktivierung, die wirklich in der Lage sind, alles, was Menschsein bedeuten kann auch zu umschließen.

Einfaches, natürliches Sein, authentisches Verhalten, das Selbstakzeptanz sichtbar werden lässt – auch deine Sehnsucht?

Wollen, haben, haben wollen oder s e i n ?
 
Nichts ist herausfordernder. Schon vor mehr als 30 Jahren habe ich Erich Fromms „Haben oder Sein“ gelesen. An der Oberfläche ist es ein Leichtes, dem Sein-Wollen zuzustimmen. Für mich ist es ein langer Weg. Ganz lange ein einsamer Weg. In manchen Aspekten ist der Weg bei den Genekeys gemündet. Der Ansatz dort sind 3 Schwingungsfrequenzen: der niedrigen Schattenfrequenz, beim Genekey 10 ist es die Selbstbesessenheit, geboren aus der Angst. Durch Bewusstheit, still werden und nach innen wenden kann sich die Gabe der Natürlichkeit entfalten. Die Essenz dieses Archetyps 10 ist das einfache Sein.

Sein ist die Natur des Bewusstseins in der Form, und es hat keine Agenda oder Richtung. Es ist einfach. Nichts hat mehr Macht, als man selbst zu sein. Jeder von uns täte gut daran, sich an die Natur des Wesens zu erinnern, das hinter all den Dramen der Welt und unserem individuellen Leben steht. Sich ungebunden im höchsten Seinszustand auszuruhen und gleichzeitig am Abenteuer unserer Evolution teilzunehmen, ist wohl die größte Aufgabe, die die Menschen der Zukunft zu bewältigen haben werden.
 
Eine schöne Vision für Weihnachten – bis morgen ist dieser Genschlüssel noch aktiviert – alle Tore der (spirituellen) Liebe.

Danach folgt das Kreuz des Dienens. Das passt auch: „Das gesamte Leben wird nun als philanthropisch angesehen, indem es seine eigene Essenz ständig an das Ganze zurückgibt.“ Richard Rudd.  Kannst du das Aufblühen des Kollektivs sehen?

Liebe liegt also in der Luft. Wem könntest du etwas Gutes tun?
Falls du selbst gerade eine Welle Liebe gebrauchen kannst, schicke ich dir einen liebevollen Gruß.

www.annahausser.de

News & Inspiration Juli 2021

1. Zitat des Monats: “Tanzt, tanzt ….
2. wer bist du? – die bedeutsamste Frage deines
Lebens
3.Lebst du verbunden?
4.kurze youtube videos zu diesen beiden
Bedürfnissen
5.Humandesign und Genekeys Coaching online

 

1. Zitat des Monats: “Tanzt, tanzt…. vor allem aus der Reihe” – eine Karte mit diesem Titel ermutigte mich vor etwa 30 Jahren… und ich war sicher, dass das ganz leicht umzusetzen ist. Kleiner Irrtum: dieses „aus der Reihe tanzen“ enthält mehr Risiken als ich damals dachte. Wenn du dich anders als üblich verhältst bekommst du Ablehnung, Zurückweisung oder du wirst ausgeschlossen. Ganz du selbst sein braucht ein Standing und Übung. Die Angst, nicht mehr geliebt zu sein ist oft größer als der Wille.

2. Wer bist du? Was macht DICH aus?

Alles in deinem Leben, deine Werte, die Wahl deiner Beziehungspartner*innen, deine Definition von Arbeit, dein Umgang mit Schmerz und Schatten, wurzelt in deiner Antwort auf diese eine Frage. Wer bist du?

Du bist als Unikat geboren! In dieser Frage kann ich dir Fingerzeige anbieten und dir Deine Ressourcen aufzeigen. Hier kann ich Thesen anbieten über das, was du bei Deiner Geburt von deinen Ahnen geerbt und deiner Seele mitgebracht hast. Und wenn Du nicht stromlinienförmig geworden bist, lebst du als gewordenes Original.

Lebst du deine Einzigartigkeit? Was taucht jetzt in dir auf? Was bewirkt die unglaubliche Anpassung und Gleichschaltung?

3. Lebst du verbunden? wie viele bewusste Momente der Verbundenheit mit dir selbst gibt es tagsüber in deinem Alltag? Wie sehr bist du von klein auf dabei unterstützt worden, frei, mutig und neugierig herauszufinden, wer du wirklich bist?

Dieses “sei mutig | sei kühn | sei Du” ist mindestens so leicht zu lesen, wie “tanz´ aus der Reihe”. Es zu leben ist letztlich die Lebensaufgabe: einzigartig & verbunden zu leben.

4. Mit Experimentierlust habe ich kurze youtube-videos zu diesen beiden Bedürfnissen – Autonomie und Verbundenheit – gemacht. Im Sinn von Marshall Rosenbergs Ermutigung der “no talent show” wage ich es, mich mit meinen bescheidenen Gitarren- und Singkünsten zu zeigen. Liedtexte u.a. von Iria Schärer und ein paar Gedanken mögen dich inspirieren, vielleicht sogar zum Selbersingen? Vielleicht zum kostenlosen Coaching-Vorgespräch mit mir?

5. Begleitung in Wendezeiten des Lebens: Humandesign und GenekeysCoaching live und/ oder online per zoom. Immer wieder staune ich in meinem HumandesignCoaching, wenn ich frage, “gab es im Jahr xy ein ganz besonderes Ereignis” und als Antwort die Bestätigung erhalte. Zu Lebenszyklen werde ich in den nächsten Blogbeiträgen schreiben.

 

Mit einem Lächeln wünsche ich Dir
einen reichen Sommer und
Vertrauen in  die 
größere Ordnung & den evolutionären Prozess.

in ständiger Weiterentwicklung, mit Rückschritten und beglückenden Fortschritten. Meine Aufgabe ist das Teilen meiner Erfahrungen und meines erworbenen Wissens.

Und ich freue mich, wenn du meine Informationen weitergibst. Vielleicht kann sie ein Freund eine Kollegin, zukünftige Eltern oder Eltern von Jugendlichen brauchen.

Anna Haußer, Human Design & Genekeys Coaching und Dialogkultur.Telefon 089 8503087, Bergmoserstr.5, 82131 Gauting.

www.lebenswendezeiten.de , www.lebenswendezeiten.de/blog/
www.facebook.com/HausserA
buche ein kostenfreies Vorgespräch

Offene Kommunikation – Lauschen

 

Die Sonne aktiviert weiter für uns alle das Tor 13 –  inzwischen in der 6. Linie.  Hexagramm, Tor oder Genschlüssel – das sind die Namen für die 64 Archetypen, die das alte chinesische I Ging beschreibt.

Tor 13 ist ein Aufbewahrungsort für die kollektiven vergangenen Erfahrungen und Erinnerungen der Menschheit. Hier finden wir  die Schlüssel zur Heilung unserer kollektiven Wunden. 

Einer der Schlüssel ist Empathie, das Hören durch Liebe. “Das ist die Gabe, das Herz eines anderen zu hören. Das können wir nur tun, wenn wir unser eigenes Herz hören können. Das Herz existiert auf einer höheren Ebene, in einer höheren Frequenz als der Verstand oder die Emotionen. Wenn wir diese höhere Frequenz erreichen, wird unser Verstand ruhiger, und wir beginnen zu hören, was wirklich gesagt wird. Wir beginnen, auf den evolutionären Impuls zu hören, der sich hinter den Ereignissen, hinter allem bewegt. Wir beginnen, den verborgenen höheren Zweck hinter allem zu spüren. Wir beginnen, uns an das Geheimnis zu erinnern. Wenn wir aus unserem Herzen, unserer Seele, hören, dann beginnen wir, Hoffnung in allem um uns herum zu sehen.” Richard Rudd

Kreis ist Verbundenheit

 

Der Kreis als die grundlegende Geometrie der offenen menschlichen Kommunikation und Verbundenheit.

www.lebenswendezeiten.de

 

 

 

Welt-Thema Empfindsamkeit

Das Licht der Sonne aktiviert in den nächsten 4 Tagen das Thema Gemeinschaft.

Beobachten wir uns, ob wir ein erhöhtes Bedürfnis nach Gemeinschaft spüren, uns nach uneingeschränktem Zugang zu unserem “Stamm” sehnen. Es gibt eine erhöhte Sensibilität auf ALLEN Ebenen.

Wie könnten wir diese kraftvolle Energie nutzen, um uns tiefer mit der Natur zu verbinden, unsere irdischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse erfüllen und unsere Sensibilität  erhöhen!

 

“Wir alle tun und sagen Dinge, die andere verletzen, manchmal absichtlich, manchmal nicht. Empfindsamkeit ist eine Kunst, die wir alle lernen müssen. Wenn wir sie gelernt haben, fühlen wir uns so stark, so verbunden mit dem Leben   u n d   wir fühlen uns auch durchlässig und weich.” – Richard Rudd

www.lebenswendezeiten.de

 

 

 

GFK – Praxisabend

Liebe Praxiswillige,

in herausfordernden Zeiten wollen wir uns empathisch verbinden.

Statt zu mir zu kommen, werden wir uns in einem virtuellen Raum treffen. Wir können uns dort sehen und hören und auch DU, der du nicht hier im Würmtal lebst, könntest jetzt dabei sein!  

Das Zoom-Meeting habe ich auf 20 Uhr festgelegt, denn vorher gibt es die Möglichkeit, zu tanzen.

Die Energien hinauszutanzen ist sicher neben spazierengehen, radlfahren eine gute Möglichkeit, für sich ganzheitlich zu sorgen.

Du kannst mit vielen anderen Menschen eine Wave Tanzen. Barbara Theis, die die 5 Rhythmen nach München gebracht hat,

hat nun für jeden Mittwochabend  19:30 Uhr einen Radiostream ermöglicht.

Wie geht es dir in dieser besonderen Zeit?

Vielleicht kannst du das JETZT, die Frühlingssonne auch  genießen  und kannst wie ich dankbar sein, in welch wunderbarer Natur wir leben und spazierengehen dürfen.

Daneben merke ich auch, wie sich immer wieder Angst und Sorge bei mir einschleicht

– v.a. um das, was anderen passieren mag und was die neue Zeit für uns wohl alles bringen wird.

Intensiv beschäftigt mich, wie ich beitragen kann, dass diese Krise ein Startpunkt wird für die Welt von der mein Herz weiß, dass sie möglich ist.
Ich bin überzeugt, dass diese Zeit enorme Chancen und Risiken birgt und dass JedE von uns einen Beitrag dazu leistet wie es nach diesem Reset weitergehen wird.

Die Ausrichtung für den GFK-Praxis-Abend ist ein virtuelles empathisches Zusammenkommen.  In mir ist auch die Absicht, das 14-tägig anzubieten.

Du bist herzlich eingeladen, am nächsten Zoom-Meeting dabei zu sein.

Dafür brauchst du nur das kurze downloaden der entsprechenden Software z.B. von chip.

Bitte kurz Bescheid geben, ob du dabei sein wirst – kontakt@lebenswendezeiten.de – dann bekommst du den Link zugesandt.

www.lebenswendezeiten.de

 

News & inspiration april 2019

Ich lebe sinnerfüllt und als ICH SELBST!

1. Das Zitat des Monats. “Empathie braucht Zeit.”
2. DAS BUNTE SCHAF –   Bilderserie 
3. Viele Wege führen zu Antworten auf die Frage
“wer bin ich wirklich?”
4. Dringend: Sozialer Wandel – ein einziges Bild erfasst es.
5. Emotionale & soziale Intelligenz blüht – wie alles – durch Fürsorge.

 
  1. Ein eindrückliches Beispiel wird E. Hemingway zugeschrieben. Er wurde gebeten, eine Geschichte in sechs Worten zu erzählen. Er schrieb: «For sale: baby shoes, never worn.» Der Inhalt ist leicht zu verstehen: eine Verkaufsanzeige für Babyschuhe. Aber um die empathische Tragweite dieser Geschichte zu erfassen, braucht es einige Millisekunden extra. Es kommt vor, dass Zuhörer die emotionale Wucht erst begreifen, wenn andere auf- seufzen.

    2. Ein weißes Schaf folgt der Herde….Ein schwarzes Schaf rebelliert gegen die Herde. Aber….ein buntes Schaf folgt dem Rhythmus seiner eigenen Trommel.  Als Menschen sind wir in zwei gegensätzliche Kräfte eingebunden: wir sind zutiefst soziale Wesen  u n d  wir sind Individuen, die nach Auto- nomie und Weiterentwicklung streben.  Mit großer Lust und ohne Perfektionsanspruch entwickle ich grad Bilder zu diesem Thema. Beginnen möchte ich mit dem Exstase-Schaf:



Das bunte Schaf hat den Mut, den eigenen Weg zu gehen – und wird natürlich misstrauisch beäugt von den weißen Schafen. Diese beiden grundlegenden Bedürfnisse zu erfüllen ist eine lebenslange Beschäftigung und Aufgabe.

  Es gilt, unsere emotionale  Intelligenz weiter zu entwickeln, mit unseren Gefühlen umgehen zu können, uns selbst achten und lieben zu lernen. Parallel dazu gilt es, unsere soziale Intelligenz zu schulen, um friedlich unseren Lebensweg gehen zu können.  “Wenn wir innerlich zu uns selbst gewalttätig sind, ist es schwer, mitfühlend zu anderen zu sein.” – Marshall Rosenberg. Das Rosenberg-Modell ist für mich eines der besten Selbstreflexionstools für die eigene Heilung und Weiterentwicklung.  

3. Der Weg zum Selbst und der richtige Platz fürs kleine Ego. Viele Wege führen zu Antworten auf die Frage “wer bin ich?” – “was macht mich aus”? Ab dem nächsten Newsletter beginne ich mit einem Überblick über Möglichkeiten, Fragen und Wege zum ICH und dem weitsichtigeren SELBST zu beleuchten. Einer davon ist das Human Design in der integralen Version. Meine Angebote dazu kannst du hier genauer anschauen. 

4. Der große Wandel braucht Bewusstheit und Bewegung, unser Tun. Bilder hinterlassen Eindrücke – und dieses Bild ist aussagekräftiger als tausend Worte.

 Ich möchte wieder an die heilende Kraft Empathie erinnern – so wie ich sie selbst  immer wieder  erfahre und meine Coachingpartnerin erfahren lasse. Dazu heute noch ein Zitat, das mir gut gefällt:  “Vielleicht war der größte Fehler, den ich in Bezug auf Liebe machte, die richtige Person zu finden. In Wahrheit geht es darum,  selbst die richtige Person zu werden. Such nicht nach dem Menschen, mit dem du dein Leben verbringen möchtest. Werde der Mensch, mit dem du dein Leben verbringen möchtest”. Neil Strauss. 

Empathie braucht unsere Weiterentwicklung. Wir fallen so leicht aus unserer natürlichen und auch beabsichtigten empathischen Haltung.  Wir lernen und trainieren, mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen umzugehen. An zweiter Stelle steht die GFK für die Entfaltung unserer sozialen Intelligenz.   Am Mittwoch,  8.Mai ist wieder eine Möglichkeit, in der Gruppe Empathie und Akzeptanz zu erleben. Bitte eine Mail an mich, wenn du kommen magst. Im Herbst wird es außer dem Einführungskurs auch einen Vertiefungskurs geben.  Wach auf, räume auf, bleib weich.  Möge Selbstakzeptanz wachsen und in deinem Lebensumfeld  herausfordernde und gleichzeitig nährende  Beziehungen sein.     

Ein Lächeln von  

Lehrerin, Begleiterin, Künstlerin und Pionierin – in ständiger Weiterentwicklung, mit Rückschritten und beglückenden Fortschritten.   Meine Aufgabe ist das Teilen meiner Erfahrungen und meines erworbenen Wissens.    Und ich freue mich, wenn du meine Informationen weitergibst…………………an Freund*Innen, Kolleg*Innen, an künftige Eltern oder gute Freund*innen. Wir sind einzigartig und brauchen einander, denn wir sind Beziehungswesen. Unterstützen wir uns gegenseitig darin, das aus dem Weg zu räumen und zu heilen, was uns daran hindert aufrichtig, mutig und freundlich zu sein.
 
  Anna Haußer, Human Design und Dialogkultur.
Telefon 089 8503087, Bergmoserstr.5, 82131 Gauting. 
www.lebenswendezeiten.dewww.lebenswendezeiten.de/wordpressBLOG/   
www.facebook.com/HausserA  
           

Internationaler WeltfrauenTag.

Ich habe mir gerade diesen Film angeschaut. Gehen wir gemeinsam, schließen wir uns in Frauenkreisen zusammen. Wir sind die Frauen dieser Erde. Wir tauschen uns aus, stärken uns wechselseitig. Wir stehen zusammen, Mütter, Töchter, Schwestern aus jeder Tradition. Zusammen heilen wir uns und die Erde. Wir stehen auf. Wir laden die Männer ein, sich uns anzuschließen.

“Nirgendwo auf der Welt sind Frauen und Männer heute gleichberechtigt. Und das ist eine Tatsache. Schauen Sie sich nur an, wer das Geld besitzt und wer die Machthaber sind. Noch heute haben wir einen langen Weg zur Gleichstellung. Und das müssen wir anerkennen.

Je mehr ich über die Klimakrise lerne, desto mehr weiß ich, wie wichtig der Feminismus ist. Es gibt viele Studien, die zeigen, dass Männer im Durchschnitt mehr emittieren als Frauen. Und dass Frauen diejenigen sind, die von der Klimakrise am meisten betroffen sein werden.
Wir können nicht in einer nachhaltigen Welt leben, wenn nicht alle Geschlechter und Menschen gleich behandelt werden.” Greta Thunberg

Der Lebensbogen

 
Heute findet die Trauerfeier für Brigitta Wrana in Tutzing statt. Bei FB gibt es eine Erinnerungsfunktion. Heute waren in der Erinnerungsfunktion von Facebook diese beiden Bilder.  Ich habe sie in der Zeit meines Buches “Ja, ich lebe, was ich bin” gemalt und  ans Ende meines Buches gestellt.
 
lebenslust ganzes bild 001Ja, angesichts der heutigen Beerdigung einer Mittänzerin des Tanztheaterprojekts Gauting passen meine beiden Bilder. Deren Entstehung spiegeln ja den ganzen Prozess: Lebendigkeit, Beweglichkeit und Bewusstheit.
 
Tanz mit dem Tod
Von Castaneda erinnere ich den Satz: “sei dir bewusst, dass der Tod ständig auf deiner linken Schulter sitzt”.  Das mag wahr sein, sich dessen ständig bewusst zu sein, halte ich für nicht möglich und zudem mindert sie die Lebensfreude und das volle Genießen des Jetzt. Wirklich? 
Der Tod Anderer erzeugt  wieder einmal Dankbarkeit.  Für das Leben, mein Leben und meine Lebendigkeit.  Dein Lebensbogen ist vollendet. Ich habe in den letzten Tagen wieder Zeit mit Dir verbracht, liebe Brigitta. Beim Zusammenstellen der Karte warst du wieder sehr da. Danke.

 
Karte Brigitta Vorderseite. Rückseite Karte Brigitta
 

Steht nicht an meinem Grab und weint

Steht nicht an meinem Grab und weint,
ich schlafe nicht, wie ihr es meint.
Ich bin der Wind in Wald und Feld,
ich bin ein Schnee, der sachte fällt.
Ich bin ein leiser, linder Regen,
ich bin der Fluren reicher Segen.
Bin in des Morgens stillem Lächeln,
ich bin im ersten scheuen Fächeln
der milden Frühlingsluft,
ich bin ein Sommerrosenduft,
ich bin des Herbstwalds bunte Pracht,
ich bin der Sternenglanz der Nacht.
Ich bin ein Lied, ein Vogelsang,
ich bin ein heller Glockenklang.
Drum trauert nicht, habt Zuversicht:
Ich bin nicht hier – ich sterbe nicht.

(erweiterte Nachdichtung eines Gedichts von Mary Elizabeth Frye)

Nachtrag:
Für 200€ habe ich heute, am 31.10.17 die Nachlizenzierung von Herrn Kottmann bekommen. 
 

Mit Fokus und innerer Autorität breitet sich Dein Weg vor Dir aus.

Das Universum kennt keine Kopien – “nur” Orginale. 

Du bist ein Original.

Du bist einzigartig, Ich weiß. Ich bin einzigartig – weißt du? Was macht  DICH aus?  Dich als gewordenem Original aus gesetzten Mustern/Eigenschaften und erworbenen Eigenschaften, Verhaltensweisen, Denk- und Gefühlsmustern. Du bist eine Einheit aus Körper und Geist, irdisch gebaut und spirituell bewohnt. Du bist Bewusstheit in  menschlicher Form, deshalb der Name Human Design.

 

der Zeuge kehrt durch den Mutterleib zurück

 

yin-yang-umarmung-Humandesign Körpergrafik, 2 Seelen

J e d e  und  j e d e r  hat einzigartige Anlagen und eine einzigartige Perspektive, durch die sie/er aufs Leben schaut.  Wir sind Aspekte des  e i n e n  Bewusstseins, der einen Identität, die wir nicht benennen können. Dieses EINE schaut durch DICH.

Deine Humandesign-Grafik zeigt  D e i n e  Vor-Einstellungen und deine Konditionierungsfelder. Wenn du dir bewusst wirst, lädst du dir nicht mehr unbewusst alle möglichen “Apps”  aus deiner Umgebung runter.

Durch ein AktivierungsReading wirst du dir deiner Anlagen bewusst. Du bekommst Kontakt zu deiner inneren Autorität. Mit dieser Verbindung kannst du deinen Pfad gehen. Du brauchst äußeren Autoritäten nicht mehr folgen, wenn du nach innen lauschst.  Aber worauf?

Eine innere Autorität ist entweder im Sakralzentrum oder im Solarplexus, in der spontanen Körperbewusstheit. im  spirituellen Herzzentrum oder dem materiellen Herzzentrum.  Mit innerer Autorität, Bewusstheit und einem Fokus legt sich dir dein Weg zu Füßen.  Wir sind verkörperte Liebe in Bewegung. Es geht um die Liebe zu Dir, deinen beiden Anteilen.

Mit Fokus und innerer Autorität breitet sich Dein Weg vor Dir aus.

www.lebenswendezeiten.de

 

 

 

Die 2 Gesetze der Freundschaft

Die 2 Gesetze der Freundschaft

Freundschaft braucht  – wie alles –  Pflege, um zu gedeihen.

Nach Voltaire gibt es 2 Gesetze: „Das erste Gesetz der Freundschaft lautet, dass sie gepflegt werden muss. Das zweite lautet: Sei nachsichtig, wenn das erste verletzt wird.“

Ich war manchmal am Aufgeben von langjährigen Freundschaften, weil ich sie als sehr schwierig und nicht mehr bereichernd erlebte.  Heute bin ich um 2 Freundschaften froh, die gereift sind, weil wir dran geblieben sind. Mal die Eine, mal die Andere.

Und weil es keine absolute Wahrheit gibt, zitiere ich gleich noch eine andere, auch bedenkenswerte Weisheit: “Alle 7 Jahre muss ein Mensch seine Freunde verlassen, sodass sie ihn/sie nicht davon abhalten, das zu sein, was er/sie geworden ist”.  Chinesisches oder jüdisches Sprichwort – sinngemäss übersetzt von mir.

Wir alle sehnen uns nach zwei scheinbar widersprüchlichen Glücksbedingungen.  Wir haben das Bedürfnis nach Schutz und Verbundenheit.  Und wir haben gleichzeitig das Bedürfnis nach Weite und Wachstum. Das haben wir alle schon einmal erlebt: in der intimsten Verbundenheit mit unserer Mutter in den Monaten unseres Entstehens. In welcher Beziehung, in welcher unserer Freundschaften gibt es diese Balance von Verbundenheit und Autonomie?

Und dann gibt es noch ein Gesetz, ein Prüfkriterium: „In der Luxuslimousine fährt jeder gerne mit. Aber du brauchst Menschen, die mit dir Bus fahren, wenn die Limousine liegen bleibt.“ – Oprah Winfrey.  Meine Freundin A. aus Studentenzeiten ist so  eine Freundin. Als ich, meine Limousine letztes Jahr liegen blieb, war aller Streit vergessen, sie war sofort bereit, für mich da zu sein – trotz räumlicher Entfernung.  Dafür bin ich dankbar.

www.lebenswendezeiten.de

www.kommunikations-atelier.de

 

Aufmerksamkeit.

Aufmerksamkeit.

Ganz da sein. Wach sein. Präsent sein im eigenen Körper. Sich selbst innen spüren und den Körper des anderen.  Dabei in Balance sein. Sich nicht verlieren im Anderen. Verbundenheit erleben.

Beim Contacttanzen gibt es für kurze Momente genau das. Die Aufmerksamkeit ist beweglich. Mal ist sie dem ganzen Raum gewidmet,  dann wieder klitzekleinen Ausschnitten dieses Raumes, den Abständen zwischen den Tänzerinnen und Tänzern.  Dann wieder ganz bei sich sein. Der wichtigste Körper ist der eigene. Er und der Boden ist immer da. Der Boden fängt dich immer auf.

www.lebenswendezeiten.de

www.kommunikations-atelier.de